Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30029
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Netflix stoppt Zusammenarbeit mit Kevin Spacey


#2 KlarstellungAnonym
  • 04.11.2017, 12:15h
  • Antwort auf #1 von metoo
  • Sexuelle Belästigung setzt das Ausnutzen eines Machtgefälles voraus. Das heißt ein Stärkerer (mächtigerer bzw. meistens auch älterer Mann) nähert sich grenzüberschreitend einem Schwächeren, auch gegen dessen geäußerten Willen und Widerstand. Das kann unter Einsatz von Geld, Hierarchie, Erpressung oder körperlicher Gewalt erfolgen. Deswegen ist beispielsweise der "Sex mit Abhängigen" also Lehrer/Schüler (in den USA bedeutet das sogar eine Gefängnisstrafe, auch für Lehrerinnen) oder der "Kauf sexueller Dienstleistungen von Minderjährigen" strafbar. Ein 16 jähriger Praktikant ist hier der Schwächere, wenn von ihm die Initiative ausgeht ist es auch keine Belästigung, solange du nicht heterosexuell bist oder seine Avancen ausdrücklich blockst.

    Der Mächtigere ist der Verantwortliche und die Ignoranz des "Nein" eines schwächeren Gegenübers der Aspekt um den es hier geht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »

» zurück zum Artikel