Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30029
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Netflix stoppt Zusammenarbeit mit Kevin Spacey


#11 TheDadProfil
  • 05.11.2017, 14:43hHannover
  • Antwort auf #2 von Klarstellung
  • Immer wieder interessant wie dann versucht wird dieses "Machtgefälle", das es durchaus immer wieder gibt, aber deshalb noch lange nicht der EINZIGE Aspekt dafür ist, ob es sich um einen Missbrauch oder auch nur "unangemessenes verhalten", sprich schlichtweg Sexismus handelt, den jeweils Älteren Personen in die Suche geschoben werden soll !

    Damit soll dann auch kolportiert werden Jüngere könnten Ältere gar nicht missbrauchen, sie wären nicht in der Lage Sexismus anzuwenden..

    Was für ein grandioser Schwachsinn..

    ""Ein 16 jähriger Praktikant ist hier der Schwächere, wenn von ihm die Initiative ausgeht ist es auch keine Belästigung, solange du nicht heterosexuell bist oder seine Avancen ausdrücklich blockst.""..

    Weil dann ein 16-jähriger Schwule einen 27-jährigen Schwulen gar nicht sexuell belästigen könnte ?

    Wie absurd..

    Es gibt keine "stärkeren" und "schwächeren"..
    Das ist die Idee von Leuten die meinen bestimmte Gruppen unter eine Schutzglocke zwängen zu müssen..

    Es gibt Angreifer und Angegriffene !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#12 Crikkie
#13 metooAnonym
  • 06.11.2017, 12:40h
  • Wenn das so weiter geht

    www.spiegel.de/politik/ausland/britischer-politiker-wirft-pa
    rteikollegen-sexuelle-belaestigung-vor-a-1176639.html


    leben wir bald auf Asimovs Solaria:

    de.wikipedia.org/wiki/Die_nackte_Sonne

    "Über die Jahrhunderte ist es Brauch geworden, menschlichen persönlichen Kontakt komplett zu vermeiden. Kontakt zu anderen Menschen wird über holographische Telepräsenz hergestellt. Das Sehen, also der Kontakt bei physischer Anwesenheit, wird als überaus perverse und im höchsten Maße intime Angelegenheit betrachtet. Demgegenüber ist das Schauen, also Kontakt über holographische Telepräsenz, ohne Tabus belegt und sogar das Nacktheit-Tabu ist aufgehoben. Die Solarianer haben eine regelrechte Angststörung, was den physischen Kontakt mit Menschen angeht. Das alles führt auch dazu, dass Solarianer fast vollkommen asexuell erzogen werden: Sex macht weder aus Reproduktionszwecken Sinn, noch fällt es leicht, die anerzogene Angst vor menschlichem Kontakt zu überwinden, um daraus Freude oder soziale Bindung entstehen zu lassen"
  • Antworten » | Direktlink »
#14 TheManneken
  • 06.11.2017, 14:53h
  • Antwort auf #4 von Techniker
  • Traurig und schade, dass das Urteil für dich schon gefällt ist. Menschen wie dir wünsche ich, mal zu Unrecht beschuldigt zu werden. Solange Spacey nicht verurteilt ist, gilt er als unschuldig. Die Fälle Kachelmann oder Assange sind nur zwei der bekanntesten Fälle...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel