Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?30039

Studie

Schwule suchen Sexualpartner mit der Augenfarbe ihres Vaters

Schau mir in die Augen, Kleines: Schwule finden laut einer britischen Studie eher Männer sexy, deren Augenfarbe der ihres Vaters ähneln – bei Lesben ist die Iris der Mutter entscheidend.


Schwule Männer sind unbewusst auf der Suche nach den Augen ihres Vaters, so die Studie (Bild: Dboybaker / flickr)

Eine aktuelle Studie von Forschern der Universitäten im schottischen Glasgow und im englischen Bath kommt zu dem Ergebnis, dass die Augenfarbe der Eltern ein guter Indikator dafür ist, mit welcher Person man gerne eine längere sexuelle Beziehung eingeht.

In der neunseitigen Untersuchung "Positive sexuelle Prägung für die menschliche Augenfarbe" (PDF) erklärten die Forscher unter Führung der Psychologin Lisa M. DeBruine, sie hätten nachgewiesen, dass schwule Männer und heterosexuelle Frauen doppelt so häufig einen Liebespartner hätten, der eine ähnliche Augenfarbe wie der Vater habe, als es statistisch zu erwarten wäre.

Bei lesbischen Frauen und heterosexuellen Männern war das Ergebnis sogar noch deutlicher: Beide Gruppen gingen zweieinhalb Mal eher mit Frauen aus, die sie mit einer ähnlichen Augenfarbe wie die Mutter anstarrten.

Insgesamt hatten die Forscher über 300 Männer und Frauen für diese Untersuchung nach ihrer Augenfarbe, denen ihrer Eltern sowie ihres langjährigen Partners oder der langjährigen Partnerin befragt. Mithilfe mehrere Modell untersuchten sie dann die Antworten der Probanden.

Die Studie beruht auf der verhaltensbiologischen Theorie von "sexueller Prägung". Diese besagt, dass jede Person bereits früh von den Eltern dahingehend geprägt wird, welche Personen sie später einmal sexuell attraktiv finden werden. Die Forschung basiert insbesondere auf Entdeckungen des österreichischen Zoologen Konrad Lorenz, der bereits in den Fünfzigerjahren herausfand, dass männliche Entenvögel (Erpel), die nach dem Schlüpfen auf ihn geprägt wurden, später ihre weiblichen Artgenossinnen nicht als Sexualpartnerinnen akzeptierten. Diese Art der Prägung ist nicht nur bei der Sexualität nachzuweisen, sondern auch in anderen Bereichen (Nahrungsprägung, Ortsprägung etc.). (dk)



#1 AlexAnonym
#2 AmurPrideProfil
  • 06.11.2017, 14:39hKöln
  • Könnte die Frage nach der Augenfarbe meines dads gar nicht ad hoc beantworten.. die nach der meines Freundes aber definitiv!^^
  • Antworten » | Direktlink »
#3 ehmneinAnonym
#4 BrauneAugenAnonym
#5 stussy78Anonym
#6 Paulus46Anonym
#7 YukiAnonym
  • 06.11.2017, 17:46h
  • Was ein quatsch ...

    "Vater" Braune Augen

    Freund Blaue Augen ....

    und Vorliebe ..Blaue Augen

    somit mal wieder sinn freies Gefasel von ein paar möchtegernen
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Vater
  • 06.11.2017, 17:50h
  • Ich stehe extrem auf sog. 'Südländer', Araber, Türken, Schwarze (alle möglichen Männer mit Afro-Einschlag und möglichst dunkler Haut).

    Ich habe niemals gezielt auf eine bestimmte Augenfarbe geschielt, kann aber ziemlich eindeutig sagen, wie die Augenfarbe meiner Love-interests immer und immer wieder ausfiel: braun!

    Die Augenfarbe meines Vaters entspricht allerdings meiner eigenen: blau.

    Der klassische Nord-Europide hat mich optisch noch niemals sonderlich gereizt.

    Bereits auf Anhieb kann ich jetzt schon sagen, dass besagte Studie bei allen mir nahe stehenden Leuten vollends daneben greift.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Homonklin44Profil
  • 06.11.2017, 18:45hTauroa Point
  • Ja, man kann ja viel mit Forschung begründen, sollte aber doch etwas differenzieren, weil die Beobachtungen an der einen Tierklasse sich nicht zwingend auf das Verhalten bei Arten unter einer anderen Tierklasse übertragen lassen.

    Solche Studien passen dann zu einem Anteil Menschen, in einem Land in dem fast alle Menschen braune Irisfarben haben, ist es ganz schwer zu unterscheiden, wer jetzt Partner wegen brauner Augen aussucht, und wer Partner wählt, obwohl sie braune Augen haben.

    Mein Vater hat dunkelbraune Augen und schwarze Haare, viel Körperhaare, eher dunklen Teint.

    Ich fliege auf blonde, nordische oder rothaarige Typen mit Sommersprossen und blassen Hauttönen und Augenfarben können eisblau, grau oder grün sein. Auch bei der Form ist es total der Unterschied. Die Eltern sind eher untersetzte, dickliche Leute Richtung Bär, und ich finde Schlanke, sportliche bis dünne, wenig behaarte naturmuskulöse Männer anziehend.

    Habe da allerdings auch andere Thesen, was die Attraktion angeht. Man sucht eher nach dem, das man selbst nicht hat.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 HörnchenAnonym