Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30039
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Schwule suchen Sexualpartner mit der Augenfarbe ihres Vaters


#11 MichaProfil
  • 06.11.2017, 22:25hMünchen
  • Vater: blond, blauäugig
    Mutter: brünett, braune Augen

    Vorliebe: südlicher Typ

    Studie trifft bei mir nicht zu.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 JadugharProfil
  • 07.11.2017, 01:31hHamburg
  • Antwort auf #8 von Vater
  • Ich sehe selbst aus wie ein Pakistani. Bräunliche Haut und extrem rußschwarze Haare - so als wären sie schwarz gefärbt. Früher als ich studierte, wurde ich von den indischen Kommilitonen mit indischen Spitznamen wie Jadughar, Shastri, Amithaba usw. versehen. Sowohl Inder als auch Pakistanis dachten, daß ich einer von ihnen wäre. Deswegen trete ich hier auch unter einen indischen Namen auf. Meine Eltern sind Mitteleuropäer, jedoch sind sie wie auch ihre Vorfahren alle schwarzhaarig. Von den Augenfarben kommen in meiner Familie blau, grün, braun und schwarz vor.
    So hat meine Mutter blaue Augen, mein Vater grüne und meine Schwester braune Augen. Mein Onkel und meine Großmutter haben schwarze Augen.
    Ich selbst stehe ebenfalls wie meine Vorfahren auf südländische Typen und als ich die Photos meiner früh verstorbenen Schwester sah, bemerkte ich, daß sie den gleichen Geschmack wie ich hatte, was die die Typen der Männer betraf, die sie attraktiv fand. Meine rassistischen Eltern wollten immer vermeiden, daß meine Geschwister und ich mit Südländern Beziehungen eingehen. Sie wollten, daß unsere Nachfahren blond und blauäugig werden.
    Sowohl bei meiner Schwester als auch bei mir war das nicht zu verhindern. Bei meinen ganzen Vorfahren war es ebenfalls nicht zu verhindern, die in Mitteleuropa immer als Partner stets schwarzhaarige und südländisch aussehende Typen sich ausgesucht hatten. Ich denke, daß dieses genetisch bedingt ist, was man attraktiv findet und ich habe keine Prägung auf schwarze Haare, nur weil meine Eltern und Verwandten schwarze bis dunkelbraune Haare haben und mir diese Haarfarbe sehr vertraut ist. Das spielte bei mir keine Rolle, sondern eher die Gesichtsformen die ich bei Indern, Pakistanis, Persern usw. finde. Es sieht etwa so aus, als würde ich einen Typen suchen, der mir selbst etwas ähnelt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#13 herve64Profil
  • 07.11.2017, 08:54hMünchen
  • Hier greifen mal wieder die Stichworte "Statistik", "gefälscht" und nicht zuletzt "Reissack" und "China".
  • Antworten » | Direktlink »
#14 schwarzerkater
  • 07.11.2017, 13:23h
  • trifft für mich nullkommanull zu. aber schön, dass wir wieder über eine überflüsisge und sinnfreie statistik gesprochen haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 ReneAnonym
  • 07.11.2017, 19:16h
  • So ein Quatsch, bin schwul, blond, blaue Augen und mein idealer Typ hat auch blaue Augen, falle also aus dem Raster denn mein Vater hat braune Augen! Blablabla alles Trash!
  • Antworten » | Direktlink »
#16 OrthogonalfrontAnonym
#17 TheDudeEhemaliges Profil
#18 queeerAnonym
  • 11.11.2017, 01:25h
  • Die Überschrift dieses Artikels ist falsch. Bei der Studie wurde eine Aussage über eine statistische Wahrscheinlichkeit gefällt, keine Vorhersagbarkeit o.ä. Und die Hypothese der sexuellen Prägung zu untersuchen ist weder Schwachsinn noch irrelevant. Forschung eben.
    Meistens macht die Presse aus solchen Korrelationsuntersuchungen Schlagzeilen ("Kaffee ist gut gegen Krebs" - "Schwule suchen Sexpartner nach Papas Augenfarbe"). Die Forschung selbst schreibt meist so einen Quatsch nicht (auch hier nicht).
    Und wer hier schreibt "stimmt nicht, weil bei mir ist das nicht so", hat nicht verstanden, dass lediglich eine auffällige Häufung gefunden wurde und nicht, dass es bei allen so sein muss.
    Im Übrigen wurden für jede Gruppe (Hetero-m, Hetero-f, schwul, lesbisch) die Fragebögen von mind. 75 Individuen ausgewertet. Das ist nicht besonders viel, aber damit kann man schon Statistik betreiben.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel