Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30042
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Bruno's-Läden unter neuer Führung


#12 TommAnonym
  • 08.11.2017, 11:00h
  • Antwort auf #4 von Leschwulaktive
  • Leschwulaktiv - das wäre natürlich sowas wie der "Idealfall" !!

    Ich habe mich die Tage recht lange mit dem Betreiber vom "Erlkönig" - Schwuler Buchladen in Stuttgart unterhalten, und er meinte auch, das bedingt durch die Berichterstattung hier auf queer.de (Zu wenig Umsatz-Rettet den Erlkönig!) die schwule Community nur bedingt "wachgeküsst" wurde ... :-( Ich habe mich aber trotzdem sehr gefreut - das es auch weiterhin mit dem "Erlkönig" in Stuttgart weitergehen wird :-)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#11 seb1983
  • 07.11.2017, 20:12h
  • Antwort auf #8 von ursus
  • Das symbolisiert eben den international gay lifestyle oder sowas.

    War aber grade mal auf der Homepage von denen.
    Aufgepumpte Models in Höschen die eher als Unterwäsche denn als Sportbekleidung durchgehen. Zumindest erspart einem sowas das Outing im Fitnesstudio, wobei das wohl ohnehin eher für Kapitänspielchen daheim im Bett gedacht sein soll?

    Dazu als schwule Wichsfantasie ein paar Boxer auf der Titelseite (es wäre schön mir wäre auch nur einmal ein anderer Schwuler beim Kampfsport begegnet).

    Nene Jungs, dazu Marken von denen ich noch nie was gehört habe, so gibts mein Geld nicht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#10 ursus
  • 07.11.2017, 19:39h
  • Antwort auf #8 von ursus
  • "Der Apostroph stammt aus der Pressemitteilung und aus dem offiziellen Namen der GmbH."

    danke für den hinweis!

    dann geht das unternehmen offenbar selbst nicht konsequent mit dem eigenen namen um. auf der webseite habe ich zumindest beim durchsehen einiger unterseiten nirgendwo einen apostroph entdeckt, und das große logo über dem eingang hat auch keines.

    das impressum nennt die "bruno gmünder gmbh".

    ich nehm's mit einem weiteren seufzen zur kenntnis... :-)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#9 AlexAnonym
  • 07.11.2017, 19:35h
  • Wenn die nicht ihr Geld verbrennen wollen und wieder pleite gehen wollen, kann ich denen nur dringend empfehlen, den Namen zu ändern.

    Denn nach dem Spendenskandal um die unterschlagenen Spenden der kreuz.net-Hintermänner ist der Name Bruno Gmünder dermaßen negativ belastet und mit Veruntreuung konnotiert, dass dieser Name und alle damit verbundenen alten Namen geschäftsschädigend sind.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 ursus
  • 07.11.2017, 19:09h
  • da ist mal ein unternehmen, das wohltuenderweise auf den deppen-apostroph verzichtet, und dann wird er ihm trotzdem angedichtet. seufz.
  • Antworten » | Direktlink »
  • Anm. d. Red.: Der Apostroph stammt aus der Pressemitteilung und aus dem offiziellen Namen der GmbH.
#7 zabbAnonym
#6 AmurPrideProfil
  • 07.11.2017, 17:08hKöln
  • Wir waren schon ein paar mal in Kölner Brunos und einmal im Berliner.
    Also ich empfand die Jungs dort als echt super nett und total hilfsbereit.
    Haben sich echt Zeit genommen uns was zu erklären und wenn sie's nicht da hatten, es aber noch im Sortiment vorhanden war, haben sie sich immer bemüht es zu besorgen.
    Nur wenn wir's dann dort echt nicht kriegen, versuchen wir's im Internet.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 seb1983
  • 07.11.2017, 16:50h
  • Antwort auf #4 von Leschwulaktive
  • Das wird aber nur gelingen wenn sie auch einen Mehrwert für Schwule bringen, Politiker haben nicht die Aufgabe Saunen und Sexshops am leben zu halten.
    Inhabergeführte Geschäfte haben es generell schwer und verschwinden seit Jahren weil die Kinder sie nicht mehr übernehmen, da haben es schwule Läden nochmal schwerer.
    Bücher und DVDs sind halt auch nicht mehr so der Bringer....
    Sehr oft habe ich Szene leider auch so kennengelernt: Schlecht, dafür teuer und arrogant.
    Wenn an dem mantraartigem Gejammer über einen "roll back" etwas dran wäre dann müssten Schwule ja dankbar in Szeneeinrichtungen flüchten, die Realität sieht anders aus.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#4 LeschwulaktiveAnonym
  • 07.11.2017, 07:46h
  • Antwort auf #2 von Tomm
  • Lieber Tomm und alle Anderen, es liegt in unseren Händen wie es den Läden , Kneipen,Saunas und Vereinen geht. Wir müssen machen, denn die bisher gemacht haben werden müde. Wenn wir eine lebende Community haben wollen müssen wir Lesben und Schwule aktiver werden. Wir überlassen unser Denken den Politikern ,die werden es schon richten. Nein es liegt in unseren Händen
    In die Shops hingehen und dort unsere Bücher, DVDs, Toys und mehr zu kaufen. Bitte unterstüzt die Community.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#3 SosoAnonym
  • 07.11.2017, 07:10h
  • Hoffe nur das die Preise sich positiv für die Verbraucher ändern. Ich fand es immer unverschämt teuer und die Mitarbeiter waren sehr Arrogant und unfreundlich.Viel Glück den neuen Team in Köln.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 TommAnonym
  • 07.11.2017, 05:06h
  • Ich wünsche dem Team von Bruno´s ganz viel Glück und Durchhaltevermögen bei der Umsetzung Bruno´s weiter am Leben zu erhalten !!

    Leider ist es heute so - das viele schwule Projekte (Kneipen, schwule Buchläden, Erotik-Stores etc.) am "Tropf" hängen - und von der Community nicht mehr in dem Umfang wahrgenommen und genutzt werden, wie noch vor ein paar Jahren. Das Internet hat auch die schwul-lesbische Community in allen Bereichen sehr stark verändert - und es wird sehr schwer werden, wieder einen Weg zu finden, diesen Zustand zu beenden !!
  • Antworten » | Direktlink »
#1 HörnchenAnonym

» zurück zum Artikel