Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30048
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Weiterer Verlag sagt queerer Buchmesse ab


#6 RobinAnonym
  • 08.11.2017, 09:57h
  • Dieses Buch behandelt Themen, die viele LGBTI bereits seit langem beschäftigen oder ihnen sogar Angst machen.

    Man mag die Positionen des Buches teilen oder auch ablehnen, aber dafür muss man erst mal die präsentierten Fakten, Argumente und Schlussfolgerungen kennen. Erst dann kann man sich sein eigenes Urteil bilden.

    Aber es gibt leider auch Leute, die jede Debatte verhindern wollen. Weil sie insgeheim wohl ahnen, dass ihre Position auf sehr wackligen Beinen steht und die Gegenseite wohl doch einige gute Argumente hat, auf die man keine Antworten weiß. Und dann wollen sie sich das nicht eingestehen und missbrauchen dann die Macht als Veranstalter, den Diskurs über manche Themen komplett zu unterdrücken.

    Damit stehen sie nicht für Freiheit und Vielfalt, sondern für Machtmissbrauch, Unterdrückung, Gesinnungspolizei und totalitäre Kontrolle. All das, was sie vielleicht ursprünglich mal bekämpfen wollten, zeigen sie nun selbst.

    Jeder, der irgendwie an solchen Veranstaltungen teilnimmt (egal ob als Aussteller, Werbepartner, Sponsor, Besucher, etc.), muss sich darüber im Klaren sein, dass diese Zensur weder feministisch noch antirassistisch oder sonstwas ist, sondern einfach nur undemokratisch, unterdrückend und dass das keine Buchmesse ist, sondern eine totalitäre Propaganda-Veranstaltung.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel