Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30058
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Über "Demo für alle" schreiben? Für die Böll-Stiftung zu heikel


#24 TheDadProfil
  • 10.11.2017, 00:37hHannover
  • Antwort auf #23 von wolfdieter
  • Ich finde es mühselig mit jemanden über
    ""die echten Probleme er echten Frauen im echten Leben.""
    zu diskutieren wenn schon der Subtext offenbart, das er Feministinnen nicht für "echte Frauen" hält..

    Da klingelt nämlich zwischen Determinierung von Frauen zu, ja was denn nun eigentlich (?), auch schon so ein kleines bisschen Lesben-phobie durch..

    Interessant auch daß dann Prestige-Projekte von Parteien als "Feminismus" wahrgenommen werden..

    Du bist dann sicher auch gegen Gender-Studies ?

    Insgesamt aber problematisch :
    "ich engagiere mich nicht gegen anti-feminismus weil ich feminismus schon blöd finde"
    ist eigentlich nichts weiter als die Übersetzung der Idee
    "der feind meiner feinde muß mein freund sein".

    Nöö..
    Ist er nicht..
    Vor allem deshalb nicht, weil wenn man mal drüber nachdenkt, nicht der Feminismus das Problem wäre, sondern die Beteiligten an den Projekten denen man andere Lösungen wünscht, was dann immer noch die Beteiligten zum Negativum machte, und eben immer noch nicht den Feminismus..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »

» zurück zum Artikel