Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30058
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Über "Demo für alle" schreiben? Für die Böll-Stiftung zu heikel


#36 OldSoulAnonym
  • 10.11.2017, 20:54h
  • Antwort auf #23 von wolfdieter
  • - Soso, Feministinnen sind also keine echten Frauen.
    - Was die echten Probleme von Frauen sind, wissen außerdem sie als Mann natürlich am allerbsten.
    - Und selbstverständlich bedeutet die Tatsache, dass Frauen auch Probleme mit Armut und Geld etc haben, dass deswegen nur noch ökonomische Probleme "echte" Probleme sind. Mehr als ein Problem kann natürlich niemand haben.

    Wissen SIe was? Ich war drauf und dran, Ihnen hier nochmal die Definition von "Intersektionalität" aufzuschreiben, die ich ein paar Ihrer hier hereingetrollten Kumpane schon mal erklärt hatte.
    Oder Ihnen mal ein paar der grundverschiedensten Ansätze diverser Feminismen einerseits und gender studies andererseits darzulegen, von denen Sie außer "Frauen in Aufsichtsräte" als bekennender Antifeminismusaktivist offensichtlich nicht die allerhintergeringste auch nur ansatzweise Ahnung haben.
    Aber abgesehen davon, dass sie das auch ohne meine Bemühungen bei Interesse in kürzester Zeit woanders nachlesen könnten, wenn es Sie auch nur ansatzweise interesiseren würde.. und abgesehen davon, das dies keine Website für Sie und Ihre Thesen ist.. haben Sie sich einfach mit Bullshit wie den obigen Statements in Spiegelstrichen schon für jegliche ernstzunehmende Diskussion vollkommen disqualifiziert. Und das hat absolut nichts damit zu tun, dass Sie und ich bzw. die anderen hier vielleicht andere Meinungen zu gender studies haben, sondern dass diese Statements einfach eine absolute Intelligenzbeleidung für jedweden Menschen mit mehr als zwei funktionierenden Gehirnzellen ist.

    tl;dr
    Bitte trollen Sie sich. Woanders hin. Ahäm, vielleicht ja zu den "echten Frauen" in den Magazinen unter Ihrem Bett?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »

» zurück zum Artikel