Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30096
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Simbabwe: Homophober Diktator offenbar abgesetzt


#1 herve64Profil
  • 15.11.2017, 15:01hMünchen
  • Na, hoffentlich wird diesem korrupten Diktator auch das Vermögen beschlagnahmt, das er sich unrechtmäßig unter den Nagel gerissen hat, z. B. durch die gewalttätige Vertreibung weißer Siedler von ihren einstigen Grundstücken. Mugabe war genau so ein Drecksrassist, nur mit umgekehrtem Vorzeichen. Und solche Existenzen sind schlimmer als Hyänen und Aasgeier.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 HörnchenAnonym
#3 Thomas LAnonym
  • 15.11.2017, 15:53h
  • Endlich ist dieser Typ weg vom Fenster.

    Hoffentlich erlebt er noch ein wenig von dem, was er anderen seit Jahrzehnten angetan hat...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 blindes HuhnAnonym
  • 15.11.2017, 16:19h
  • Wollen wir hoffen, dass nicht wieder ein_e homophobe_r Christ_in das Präsidentenamt übernimmt.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Sven100Anonym
#6 schwarzerkater
  • 15.11.2017, 19:21h
  • hoffentlich ergeht es mugabe in den letzten tagen so wie honecker: allein mit seiner verbitterung.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 TheDadProfil
  • 15.11.2017, 21:30hHannover
  • Antwort auf #5 von Sven100
  • ""Seine Frau Grace (frühere Ehefrau des Präsidenten von Mozambique wurde langsam zur Nachfolgerin des Greises aufgebaut.""..

    Äh ? Wat ?

    ""Später heiratete sie Stanley Goreraza, einen Piloten der Air Force of Zimbabwe. Sie lebten zusammen in Mufakose, einem Vorort von Harare. Ihr erster Ehemann setzte seine Karriere als Militärattaché in China und später in Indien fort.[1] Aus der Verbindung ging ein gemeinsames Kind hervor.""..

    de.wikipedia.org/wiki/Grace_Mugabe
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#8 AchilleusProfil
#9 Gerlinde24Profil
  • 16.11.2017, 05:17hBerlin
  • Die Lage wird sich nicht verbessern, sondern verschlimmern, auch, wenn ich das Eingreifen des Militärs begrüße. Denn das Militär wollte verhindern, das Grace Mugabe, die fast vierzig Jahre jüngere Frau des Diktators, seinen Platz einnimmt. Eine Frau, die für ihre mangelnde Intelligenz genauso bekannt ist, wie für ihre Prunksucht, ihre Herrschsucht, und ihre Raffgier.
    Das Problem ist, dass Europäer die afrikanische Kultur nicht verstehen. Da zählt nicht Parteienzugehörigkeit, sondern Stammeszugehörigkeit. Es ist ein altes Feudalsystem, dass Afrika erst überwinden muss, um zu wachsen (auch ökonomisch).
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Patroklos
#11 Paulus46Anonym
  • 16.11.2017, 11:12h
  • Antwort auf #1 von herve64
  • "Na, hoffentlich wird diesem korrupten Diktator auch das Vermögen beschlagnahmt, das er sich unrechtmäßig unter den Nagel gerissen hat"

    --> Wohl wahr, wohl wahr !

    Und hoffentlich setzt sich seine korrupte Ehefrau nicht durch.

    -----------

    Schlimm finde ich aber auch die korrupten Despoten in Kamerun (christlich), in Äquatorial-Guinea (christlich), im Sudan (islamisch), in Iran (islamisch), im Tschad (islamisch) und in der Demokratischen Republik Kongo (christlich).

    * den korrupten Despoten Teodoro Obiang Nguema Mbasogo, der seit 1979 in Äquatorial-Guinea regiert (katholisch)
    * den korrupten Despoten von Kamerun: Paul Biya, der seit 1982 regiert (katholisch)
    * den korrupten Despoten Umar al-Baschir im Sudan, der seit 1989 regiert (sunnitisch)
    * den iranischen Religionsführer Ali Chamene, der seit 1989 Iran kontrolliert (schiittisch)
    * den korrupten Despoten Idriss Déby im Tschad, der seit 1990 regiert (sunnitisch)
    * den korrupten Despoten Joseph Kabila in der Demokratischen Republik Kongo (protestantisch/Ehefrau katholisch)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#12 TheDadProfil
  • 16.11.2017, 11:39hHannover
  • Antwort auf #11 von Paulus46
  • ""Schlimm finde ich aber auch""..

    Deine Ablenkungen sind ebenso wie Deine Listen unerträglich..

    Dein ""Schlimm finde ich aber auch"" ist nichts weiter als der Ausdruck einer kindlich-naiven Sicht auf die Dinge, die eine echte Positionierung am Ende dann verhindern, und mit ihr die Beteiligung wenigstens an solidarischen Demos und ähnlichem, wenn denn schon die Mitarbeit in Organisationen wie AI für Leute wie Dich gar nicht Infrage kommt..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#13 Patroklos
#14 Patroklos

» zurück zum Artikel