Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?30122

Metal meets Klassik

Geister, Mystik, Tarja

Die finnische Sängerin hat mit "From Spirits and Ghosts (Score for a Dark Christmas)" ein außergewöhnliches Weihnachtsalbum veröffentlicht.


Die finnische Sopranistin und Songwriterin Tarja Turunen, außerhalb ihrer Heimat auch nur als Tarja bekannt, singt aufgrund ihrer Ausbildung als klassische Sängerin auch Metalstücke grundsätzlich im klassischen Stil (Bild: Tim Tronkoe)

  • 20. November 2017, 02:27h, noch kein Kommentar

Dieses Jahr sorgt Tarja dafür, dass die Adventszeit schon im November beginnt. Ihr brandneues Weihnachtsalbum "From Spirits and Ghosts (Score for a Dark Christmas)" ist bereits am 17. November erschienen. Macht euch bereit für außergewöhnliche Weihnachten!

Das Album enthält elf traditionelle Weihnachtslieder, die durch Tarjas klassischen Gesang, zusammen mit dunklen Gothic-Einflüssen, auf eine völlig neue Ebene gebracht werden. Mithilfe eines Symphonieorchesters schafft es die erfolgreichste finnische Solokünstlerin traditionellen Liedern wie "O Tannenbaum", "We Wish You A Merry Christmas" oder "Feliz Navidad" einen besonderen Beiklang zu verleihen und erinnert den Hörer an einen düsteren Filmsoundtrack. Neben klassischen Weihnachtsliedern ist auf "from Spirits and Ghosts" noch der brandneue Track "Together" zu finden. Der Song reiht sich mühelos in den dunklen Stil des Albums und die Themenwelt Geister und Mystik ein.

Das Video zur Single "O Come, O Come, Emmanuel" gibt mit seiner finsteren Traumlandschaft einen Einblick in die visuelle Themenwelt des Albums und stellt die beiden Charaktere – die düstere und die hellere Tarja – erstmals vor.

Weihnachten der Einsamen und der Verlorenen


Das Weihnachtsalbum "From Spirits and Ghosts (Score for a Dark Christmas)" von Tarja ist am 20. November 2017 erschienen

Tarja erklärt: "Im Hochsommer ein dunkles Weihnachtsalbum zu produzieren ist ein sehr interessanter Prozess, besonders wenn man es am tiefblauen karibischen Meer tut. Das unterscheidet sich immens vom verschneiten Weihnachten, den ich aus meiner Heimat Finnland gewohnt bin. Das ist ein Beweis, dass Dunkelheit von tief innen kommt. Auf diesem Album habe ich mich mit der Kehrseite von Weihnachten beschäftigt. Das Weihnachten der Einsamen und der Verlorenen. Das Weihnachten für die Menschen, die in den blinkenden Lichtern und bimmelnden Glocken keine Freude finden."

Das Album wurde von Tarja, dem amerikanischen Emmy preisgekrönten Filmmusikkomponisten Jim Dooley und dem britischen Produzenten Tim Palmer, der unter anderem für seine Arbeit mit Pearl Jam, U2, David Bowie, Lang Lang und The Cure bekannt ist, produziert. (cw/pm)

Direktlink | Offizielles Video zu "O Come, O Come, Emmanuel" von Tarja