Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?30127

Neues Motto

CSD Rostock: "Akzeptanz beginnt im Kopf"

Mit einem politischen Motto wollen die Organisatoren des CSDs in der bevölkerungsreichsten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns weiter Druck auf Politik und Gesellschaft ausüben.


Am 21. Juli 2018 soll die nächste CSD-Parade in Rostock stattfinden (Bild: andrsch85 / flickr)

Der CSD Rostock e.V. hat am Sonntag mitgeteilt, dass sein Motto für die kommende CSD-Saison "Akzeptanz beginnt im Kopf. Kein Schritt zurück!" lauten werde. Mit dem kämpferischen Motto wolle man einen Appell an die Politik richten, so CSD-Vorstandsmitglied Jörgen Heiser: "Das Motto thematisiert sowohl unsere Forderung an die Politik, Akzeptanzförderung stärker in den Lehrplänen zu verankern, als auch dass wir weiter für eine offene Gesellschaft kämpfen werden."

Zur Findung des Mottos hatte der Verein auf Facebook eine Umfrage durchgeführt, bei der die Community auch eigene Vorschläge einreichen konnte. Aus zwei beliebten Vorschlägen wählte eine Mitgliederversammlung am 11. November das nun feststehende Motto.

Organisatoren: CSD auch nach Ehe-Öffnung nötig

Bei dem Treffen seien sich die Mitglieder des Vereins einig in der Frage gewesen, dass ein CSD in der aktuellen Form noch gebraucht werde: Angesichts steigender Gewaltzahlen gegen Homo- und Transsexuelle und politischer Stimmen gegen Minderheitenrechte sei die Veranstaltung wichtig, um auf Anliegen der Community aufmerksam zu machen.

In diesem Jahr hatte der CSD Rostock ganz im Zeichen der Bundestagswahlen gestanden. Das Motto lautete: "Demonstriere laut! Wähle klug! – Dein Kreuz für Akzeptanz und Menschlichkeit" (queer.de berichtete). Die nächste CSD-Demonstration in Rostock soll am 21. Juli 2018 stattfinden.

Aus anderen Städten stehen bislang schon die 2018er CSD-Mottos "Da geht noch was" (Hannover) und "Freie Bahn für Genderwahn!" (Hamburg) fest. (pm/dk)