Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30166
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Teneriffa: 40 Verletzte bei Tanzflächen-Einsturz in Gay Club


#1 Patroklos
  • 26.11.2017, 21:39h
  • Hoffentlich wird die Ursache für dieses Unglück so schnell wie möglich gefunden! Es hätte durchaus Schlimmeres passieren können. Ich wünsche allen Verletzten die baldige Genesung!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 wiking77
  • 27.11.2017, 06:58h
  • oh heilige Scheiße, das kommt davon, wenn Betreiber/Veranstalter vor lauter Profit die Menschlichkeit und ihre Fürsogepflicht außer Acht lassen. Hoffentlich werden die Verantwortlichen dafür bestraft.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 schwulenaktivist
  • 27.11.2017, 09:59h
  • Ich frage mich immer wieder, wieso Schwule sich nicht um die Sicherheit von Veranstaltungen kümmern, oder diese irgendwelchen Heteros überlassen. Schon lange.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 HoffnungProfil
#5 TheDadProfil
#6 TheDadProfil
#7 wiking77
#8 TheDadProfil
  • 30.11.2017, 23:22hHannover
  • Antwort auf #7 von wiking77
  • ""wieso? Hast Du keine Empathie für die Opfer? Oder bist Du einfach nur empört?""..

    Bei Deinen Kommentaren bin ich beinahe immer einfach nur empört..

    Welche Aussage ließe denn hier vermuten, ich könnte keine Empathie mit den opfern haben ?
    So im Gegensatz zu Dir z.B. ?

    ""das kommt davon, wenn Betreiber/Veranstalter vor lauter Profit die Menschlichkeit und ihre Fürsogepflicht außer Acht lassen. Hoffentlich werden die Verantwortlichen dafür bestraft.""..

    Seit wann sind denn Betreiber/Veranstalter für bauliche Mängel der Räumlichkeiten verantwortlich, und nicht die Baufirmen die den Pfusch gebaut haben ?

    Welche "Fürsorgepflicht" des Veranstalters wurde denn hier "außer Acht" gelassen ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »

» zurück zum Artikel