Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3017

Berlin Der beginnende Wahlkampf hat nun auch den CSD erfasst: zu dem Homo-Fest im Köln am nächsten Wochenende hat sich der grüne Bundesaussenminister Joschka Fischer angesagt. Fischer, der bereits kurz vor der Bundestagswahl 2002 den Kölner CSD besuchte, soll einem Bericht des "Express" zufolge am Sonntag auf der Heumarktbühne reden. Für Politik sorgte bereits der CSD an diesem Samstag in Berlin. Der parlamentarische Geschäftsführer der Grünen, Volker Beck, forderte erneut die Öffnung der Ehe für schwule und lesbische Paare. "Alles andere als Gleichstellung ist Diskriminierung", sagte Beck, woraus man allerdings auch folgern kann, dass seine rot-grüne Bundesregierung Homo-Paare sieben Jahre lang diskriminiert hat. Wie auch Politiker von SPD und FDP griff Beck das internationale Thema des CSDs, "Unser Europa gestalten wir!", auf. Vom Berliner CSD mit rund 450.000 Besucher gehe ein Signal aus an die Nachbarn: "Die mutigen schwul-lesbischen Bürgerrechtler in Polen stehen nicht allein da: Europa schaut aufmerksam nach Warschau", so Beck. Von der CDU war Parteichefin Angela Merkel anwesend - allerdings nur in der Form mehrerer kostümierter Schwuler. (nb)



Große Koalition des Stillstands

In der Homopolitik hat die SPD der Union kampflos das Feld überlassen, der LSVD ist orientierungslos. Ein Standpunkt von Michael Kauch (FDP).

46 Kommentare

#1 queeryAnonym
  • 25.06.2005, 17:46h
  • oh, herrn fischer geht die muffe, das er und die grünen bei der wahl nicht mehr weit kommen...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Stefan K.Anonym
  • 25.06.2005, 20:21h
  • @ queery: Woher willst du denn wissen, ob es Fischer und seinen Parteikollegen bei der nächsten Bundestagswahl schlecht ergehen würde. Ich habe mich mal heute im TED von SAT.1 (oder war es Pro Sieben?) schlau gemacht . Die Umfragehotline, wen man(n) bzw. frau zum Bundeskanzler wählen würde, kam unser Lieblingskanzler G. Schröder auf 26,5 %, A. Merkel (ich nenne sie persönlich "Clearasil-Testgelände für Nato-Bomber") auf knapp 21 %, Schwesterwelle auf 2,2 %, Fischer auf 3, noch was % (also besser als FDP) und Gysi/Lafontaine (man kann's kaum glauben) 47 noch was %. Deutschland gehört den Linken, Juchu! Mehr Rechte für Schwule und Lesben!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SuisseAnonym
  • 25.06.2005, 20:55h
  • Na das ist doch mal wieder typisch: Fischer besuchte den CSD im Jahre 2002, also kurz vor der Wahl und nun wieder im Jahre 2005, wieder kurz vor der Wahl........ Und wo war er 2001, 2003 oder 2004 ?????
  • Antworten » | Direktlink »
#4 queeryAnonym
  • 25.06.2005, 22:20h
  • @stefan k.: also das die zukunft den linken gehört , ist mir als selbst linker schon vollkommen klar. allerdings wäre ich an deiner stelle etwas vorsichtig,grüne und spd als linke zu bezeichnen. denn immerhin ging von diesen die unseeeligen "reformen" aus. genauso die asozialen gesetze wie HARTZ4, und dabei weiss ich, wovon ich rede. also, das gysi/lafontaine voran stehen, ist volkommen klar, denn gregor war immer ein zugpferd im osten genauso wie lafontaine im westen. und die ted-ergebnisse, die ich letztes we im pro7 gelesen habe, sprechen eine eigene sprache: "wenn diesen sonntag bundestagswahlen wären, wen würden sie wählen?" da sprachen sich 53,7% für die wasg/pds aus.

    nur sollte wirklich keiner mehr behaupten, das spd/grüne "LINKE" sind....
  • Antworten » | Direktlink »
#5 beppo der ersteAnonym
  • 25.06.2005, 23:10h
  • Hab ich unter dem Artikel "ADG wird Scheitern" gefunden, find ich richtig gut...

    5. endlich schreibt am 23.06.2005:
    das was ich hier schreibe, ist ironisch gemeint:

    "HURRA! ENDLICH WIEDER EINEN RICHTIGEN FÜHRER! RAUS MIT DEM GANZEN AUSLÄNDER GESOCKS! ENDLICH NE DIKTATUR! HATTEN WIR JA SEIT !% JAHREN NICHT MEHR! ENDLICH WIEDER KZ'S! ENDLICH WIEDER REICHSARBEITSDIENST! ARBEITSLOSE SIND DOCH NUR DRÜCKEBERGER! GEWERKSCHAFTEN SIND DOCH ÜBERFLÜSSIG, DIE MACHEN DOCH NUR ARBEITSPLÄTZE KAPPUT!

    p.s.: hab ich neulich bei einem gayromeo-user gefunden, der auch angela merkel toll findet.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Stefan K.Anonym
  • 25.06.2005, 23:33h
  • @ queery: Wir müssen aber mal fairerweise sagen, dass die Bundesregierung derzeit im Bundesrat immer wieder seitens der CDU (so "christlich" ist diese Partei gar nicht ) behindert wurde (z. B. ADG). Ich will ja nicht sagen, dass Rot-Grün immer alles richtig gemacht hatte, aber wenn Hartz IV und Co. nicht gekommen wären, dann wurde Deutschland immer drastischer in die Schulden reinrutschen. Wenn die CDU an die Macht käme, würde es nicht NUR uns Homos schlecht gehen. U. a. wollen Merkel und Co. die Lohnsteuerklasse II für Alleinerziehende und die Bundesarbeitsagentur (dafür sollen Privatagentur genutz werden; auch noch selber dafür zahlen, Frechheit, so was!)abschaffen. Die Tatsache, was mit Herrn Stoiber (dem Typen könnte ich ins Gesicht kacken) in letzter Zeit los war: da wissen wir schon u. a. von der Klage gegen die Gleichberechtigung zum Thema "Adoptionsrecht" und von seinen Pläne von sozialen Einschnitten - habt ihr bestimmt in letzter Zeit gehört -; allerdings hatte sich Herr Stoiber, die braune Socke aus dem Land der Lederhosen mit letzterem Thema sogar in eigenen Reihen unbeliebt gemacht. Es dürfte nicht mehr lange dauern, dann fliegt der Typ mit einem förmlichen Arschtritt aus dem Bundestag. Ich möchte folgenden an die seeeeeeehr geehrten ebenfalls Leser dieser informativen Internetseite richten: Wer nicht wählen geht, braucht sich nicht zu wundern, wenn er nachher keine andere Wahl hat. Weiterhin alles Gute für eine sozial-gerechtes schwules Deutschland!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Stefan K.Anonym
  • 25.06.2005, 23:35h
  • Entschuldige, dass ich in meinem letzten Kommentar ein Wort vergessen hab. Das mit dem "Wer nicht wählen geht,..." war ein APPELL.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 nb hat einen knallAnonym
  • 25.06.2005, 23:45h
  • Ist es der Fehler der Grünen , dass sie gegen SPD und Bundesrat nicht 100 % umgesetzt haben?

    Hat Blech gemerkt, das die grünen nicht die mehrheit haben oder weiß er einfach nicht wie Politik funktioniert?
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Stefan K.Anonym
  • 26.06.2005, 00:02h
  • @ nb: Du solltest eigentlich mal froh sein, was die Grünen schon vieles Gutes bewirkt (z. B. die Durchsetzung der Homoehe durch den lieben Volker) hat.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Stefan K.Anonym
  • 26.06.2005, 00:32h
  • Ach übrigens, eine Frage: Was bedeutet eigentlich das Wort "queer"?. So gut kenne ich mich nicht bei meinen Gleichgesinnten aus. Vielen Dank im Voraus für eine Antwort!
  • Antworten » | Direktlink »