Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?30344

Balltradition in Österreich

"Alles Walzer" unterm Regenbogen

Der Regenbogenball am 27. Januar 2018 im Parkhotel Schönbrunn ist der Höhepunkt der kommenden queeren Ballsaison in Wien.


Zum Regenbogenball wird das Parkhotel Schönbrunn auch von außen bunt angestrahlt (Bild: HOSI Wien)

Der Wiener Regenbogenball ist das Ballereignis für LGBTI und Freunde nicht nur aus Österreich. "I wanna dance with somebody", lautet am 27. Januar 2018 das Motto für einen unterhaltsamen Abend in den prunkvollen Räumlichkeiten des Parkhotels Schönbrunn.

Die Gäste dürfen gediegene Unterhaltung im klassischen Stil der Wiener Balltradition erwarten, die Organisatoren bitten um festliche, elegante Abendkleidung. Die Veranstaltung stellt zugleich eine wichtige Manifestation lesbisch-schwuler Kultur dar, die von allen – unabhängig von sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität – gemeinsam gelebt wird.

Benefizevent für die HOSI Wien

Der Regenbogenball ist zudem eine Benefizveranstaltung: Der Reinerlös kommt der vielfältigen Arbeit der Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien zugute, die unter anderem die Regenbogenparade (16. Juni 2018) durchführt und das Café und Vereinszentrum "Gugg" betreibt.

Eröffnet wird der von der Sängerin und Schauspielerin Lucy McEvil moderierte Abend von der lesbisch-schwulen Tanzformation Les Schuh Schuh.


Einlage von Les Schuh Schuh beim Regenbogenball 2015 (Bild: HOSI Wien)

Auf dem Programm stehen zahlreiche Auftritte von Künstlern, darunter Wanda Key, die eigene Songs und Evergreens der großen Damen des Musikbusiness von Shirley Bassey über Liza Minnelli bis Tina Turner präsentiert, oder die Damenkapelle Johann Strauss. Mitternachtseinlage, Publikumsquadrille und Tombola machen das Ballvergnügen komplett. Der letzte Walzer erklingt um 4.30 Uhr.

Weitere Höhepunkte der queeren Wiener Ballsaison sind der Kreativball am 2. und 3. Februar sowie der Diversity Ball am 5. Mai 2018. (cw)



#1 Homonklin44Profil
  • 25.12.2017, 07:58hTauroa Point
  • Walzer komponieren macht ja Spaß, weil die so schön einfach gehen und musikalisch fröhlich sein dürfen.

    So ein Ball wäre schon mal was Besonderes, dafür könnte man sich eine geile Uniform aus buntem Leder schneidern lassen. Mit kniehohen Stiefeln und dem Vorläufer der engen Reiterhosen bzw. der Röhrenjeans.

    Ja, wenn man zum gediegenen Teil der queeren Oberschicht gehörte, und wenigstens habwegs chic, wie der Typ auf der Prinzenrolle aussähe. So bleibt es Vergnügen der Rolexträger*innenschaft. Eins zwei drei, eins zwei drei...
  • Antworten » | Direktlink »