Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30378
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Es ist ernst: Wir brauchen 150 neue Abos zum 15. Geburtstag


#31 OrthogonalfrontAnonym
#32 OrthogonalfrontAnonym
  • 03.01.2018, 12:07h
  • So ein Quatsch! Queer.de ist NICHT linkslastig. Was selten mal linkslastig ist sind Gastartikel. Wirklich linkslastig bis ins Extrem sind hier lediglich einige Stamm-Kommentatoren, aber da kann ja queer.de nix dafür. Mal abgesehen davon, dass diese Leute natürlich so linkslastig sein dürfen wie sie wollen, solange sie nicht irgendwelche Gesetze übertreten.
  • Antworten » | Direktlink »
#33 GronkelAnonym
  • 03.01.2018, 12:23h
  • Antwort auf #32 von Orthogonalfront
  • "Mal abgesehen davon, dass diese Leute natürlich so linkslastig sein dürfen wie sie wollen, solange sie nicht irgendwelche Gesetze übertreten."

    Natürlich dürfen sie, hat ja auch niemand etwas dagegen gesagt. Die Fremdeinschätzung ist halt nur ein Grund zu spenden oder eben auch nicht.
    Es liegt aber wohl auch in der Natur der Sache, dass sich linke und ihresgleichen weniger links empfinden und rechte und ihresgleichen sich weniger rechts empfinden, als jeweils vom anderen Flügel oder der Mitte aus betrachtet.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »
#34 BuntUndSchoenesEhemaliges Profil
#35 TheMumProfil
  • 03.01.2018, 12:36hHannover
  • Antwort auf #33 von Gronkel
  • "Die Fremdeinschätzung ist halt nur ein Grund zu spenden oder eben auch nicht."

    Was haben linke oder rechte Kommentatoren mit der (angeblichen) politischen Ausrichtung dieser Seite zu tun? Wenn Du deine Spendenentscheidung von den Kommentatoren auf dieser Seite abhängig machst, ist das einfach schlechter Entscheidungsstil, weil du Sachverhalte zu deiner Entscheidung heranziehst, die mit dem Entscheidungsgegenstand nichts zu tun haben. Nennt man auch Willkür.

    "Es liegt aber wohl auch in der Natur der Sache, dass sich linke und ihresgleichen weniger links empfinden und rechte und ihresgleichen sich weniger rechts empfinden, als jeweils vom anderen Flügel oder der Mitte aus betrachtet."

    Niemand betrachtet sich in seinem Weltbild als der Böse. So ist der Mensch nun mal.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »
#36 BuntUndSchoenesEhemaliges Profil
#37 TheMumProfil
#38 retKonAnonym
#39 GronkelAnonym
  • 03.01.2018, 12:58h
  • Antwort auf #35 von TheMum
  • "Was haben linke oder rechte Kommentatoren mit der (angeblichen) politischen Ausrichtung dieser Seite zu tun?"

    Meine Einschätzung über das Portal wird ja nicht von den Kommentatoren bestimmt. Ich sehe die Artikel nicht als grundweg neutral an. Wobei ich sowieso Bauchschmerzen hätte für den wirtschaftlichen Betrieb zu spenden. Was will das Protal sein? Ein Verein, eine gGmbH oder eine reguläre GmbH? Da letzteres Zutrifft, bedarf es meiner Meinung nach auch ein tragfähiges Geschäftsmodell.

    "Nennt man auch Willkür."

    oder persönliche Freiheit.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #35 springen »
#40 OrthogonalfrontAnonym

» zurück zum Artikel