Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3046

Madrid Die zahlreichen Proteste von Konservativen und Katholiken haben es nicht verhindern können: Als drittes Land der Welt hat Spanien am Donnerstag die Ehe für Schwule und Lesben geöffnet. Das entsprechende Gesetz der sozialistischen Regierung wurde mit 187 zu 147 Stimmen vom Parlament verabschiedet, vier Abgeordnete enthielten sich. Der Senat hatte die Vorlage letzte Woche noch abgelehnt, was aber wegen der nur beratenden Rolle dieser zweiten Kammer keine Folgen hat. Nach Bekanntgabe des Ergebnisses brachen schwule und lesbische Aktivisten auf der Besuchertribüne des Plenums in Jubel aus. Mit dem Gesetz, was schon in wenigen Tagen in Kraft treten wird, wird auch ein uneingeschränktes Adoptionsrecht für die Homopaare geschaffen. (nb/pm)



22 Kommentare

#1 MarkusAnonym
#2 SvenAnonym
  • 30.06.2005, 11:45h
  • Jetzt wird's schwer, Spanien oder Kanada??
    Aber wann kommt Deutschland endlich hinzu??
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SvenAnonym
  • 30.06.2005, 11:50h
  • Hab gerade bei tagesschau.de gesehen, das Spanien nicht das 3. sondern schon das 4. Land ist.

    Parlament verabschiedet Gesetz

    Homo-Ehe in Spanien jetzt legal
    Das spanische Parlament hat ein Gesetz zur Zulassung der Homo-Ehe verabschiedet. 187 Abgeordnete linker und regionaler Parteien stimmten für das umstrittene Vorhaben der Regierung von Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero. 147 konservative und katalanische Parlamentarier votierten dagegen, vier erhielten sich. Spanien ist nach den Niederlanden, Belgien und Kanada weltweit das vierte Land, das homosexuelle mit heterosexuellen Eheschließungen rechtlich gleichsetzt. Außerdem können Homosexuelle in Spanien jetzt Kinder adoptieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 ManniAnonym
  • 30.06.2005, 11:51h
  • Klasse !
    Jetzt sind wir dran, wenn wir nicht wiedermal das Schlusslicht in Europa sein wollen.
    Politiker gebt euch einen Ruck und agiert einmal einfach nur menschlich !!!
    Und an alle Schwulen und Lesben:
    Sagt laut, was ihr wollt !
  • Antworten » | Direktlink »
#5 AndyAnonym
  • 30.06.2005, 12:11h
  • Das ist ja mal eine gute Nachricht.
    Und das ausgerechnet in Spanien ...
    die Katholische Kirche wird sich freuen.

    @Sven :
    So weit ich weiß,wurde das Gesetz in
    Kanada noch nicht verabschiedet.

    Aber es wird wirklich Zeit für Deutschland
    sich endlich anzuschließen.
    Ich hoffe sehr,dass die CDU/CSU-
    Regierung die Homo-Politik nicht wieder
    bis zur nächsten Wahl ignorieren wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 TimoAnonym
  • 30.06.2005, 12:41h
  • BRAVO!!

    Je mehr Länder die Ehe öffnen, desto mehr gehen den Erzkonservativen die Argumte aus, wenn man sieht, dass auch diese Länder ganz normal weiterleben und weder untergehen noch wirtschaftlich ruiniert sind!

    Jetzt hoffe ich, dass auch in möglichst vielen anderen Ländern (hoffentlich auch Deutschland) die Ehe geöffnet wird. Alles was andere Rechte und Pflichten hat oder auch nur anders heißt ist diskriminierend! Ich will keine Homoehe zweiter Klasse mit so sperrigen Namen wie "Eingetragene Lebenspartnerschaft", sondern die richtige EHE! Nur das ist echte Gleichstellung!!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 manni2Anonym
  • 30.06.2005, 14:32h
  • Das nenne ich konsequent. Nicht so wie in Deutschland wo alles erst Jahre lang beraten und in den soooooooo beliebten Ausschuessen beahndelt wird. Herr Merkel geben sie endlich den Widerstand gegen die Homehe auf!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 MarkusAnonym
  • 30.06.2005, 14:46h
  • Viva Espana! Gratuliere und wünsche allen spanischen Heiratswilligen allesalles Gute!!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Norbert Blech, queer.deAnonym
  • 30.06.2005, 15:09h
  • Zur unterschiedlichen Zählweise bei den Ländern mit Ehe-Öffnung: Niederlande und Belgien waren die ersten, jetzt also Spanien. Im vierten Land, Kanada, hat das Parlament zwar gestern ebenfalls für die Öffnung der Ehe votiert, der Senat muss aber noch zustimmen, was er aller Voraussicht nach auch tun wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 grüneAnonym
  • 30.06.2005, 15:13h
  • Eviva España ! Gleiche Rechte für alle!

    Zum Beschluss des spanischen Parlaments, die Ehe für gleichgeschlechtliche
    Paare zu öffnen, erklärt Volker Beck, Erster Parlamentarischer
    Geschäftsführer:

    Bravo, Spanien ! Spanien zeigt die Richtung: Gleiche Rechte für alle. Das
    ist die Essenz von Demokratie.

    In Deutschland haben wir die Eingetragene Lebenspartnerschaft durchgekämpft.
    Das war ein großer Etappenerfolg. Zum Jahresanfang 2005 konnten wir wichtige
    Rechte für schwule und lesbische Paare ergänzen. Auch die Stiefkindadoption
    in der Lebenspartnerschaft ist seitdem möglich.

    Die Eingetragene Lebenspartnerschaft ist in der Gesellschaft breit
    akzeptiert. Damit ist der Boden bereitet, als nächsten Schritt auch in
    Deutschland die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare in Angriff
    zu nehmen. Die Niederlande und Belgien sind diesen Schritt bereits gegangen.
    In Kanada steht er unmittelbar bevor.

    --
    ++++ Informationen
  • Antworten » | Direktlink »