Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30527
Home > Kommentare

Kommentare zu:
AfD-Anwalt will beweisen, dass Homosexualität "widernatürlich" ist


#11 niccinicciAnonym
  • 26.01.2018, 19:47h
  • der arme hatte bestimmt eine schwere kindheit/schulzeit, da braucht man nicht viel menschenkenntnis für. und das, was er an hass und hänselei erfahren hat, wird er heute weitergeben. das positive ist, genau durch solche intelligenzbestien zerlegt die afd sich selber!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#12 BuntesUSchoenesEhemaliges Profil
#13 BuntesUSchoenesEhemaliges Profil
  • 26.01.2018, 19:49h
  • Sollen wir davor nun Angst bekommen? Es wurde längst bewiesen, dass Homosexualität natürlich ist - Punkt.

    Go home, AfD.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 BuntesUSchoenesEhemaliges Profil
#15 LillyComptonAnonym
  • 26.01.2018, 20:00h
  • In der IT gibt es für solche Situationen einen Spruch: Der hat den mittleren IQ eines Zaunpfahls.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 BuntesUSchoenesEhemaliges Profil
#17 LillyComptonAnonym
#18 BuntesUSchoenesEhemaliges Profil
#19 StreunerAnonym
  • 26.01.2018, 21:46h
  • Also jetzt mal angenommen, es wäre so (dass es Quatsch ist, wissen wir ja alle). Also mal angenommen.

    Dann wäre es widernatürlich, dass ein schielender Mensch so lange überlebt hat. Dann wäre sein Anzug widernatürlch, seine Frisur und auch, dass er glatt rasiert ist. Dann wäre seine Argumentation (also, dass er überhaupt "argumentiert") widernatürlich, ebenso, dass er eine Sprache benutzt oder wissenschaftliche Studien...

    Natürlich wäre, in einer Höhle zu hocken und Nüsse und Wurzeln zu sammeln. Geh das mal machen, Kumpel. Damit tust du uns allen, die wir versuchen, eben nicht natürlich (d.h. instinktgesteuert und primitiv) zu sein, einen riesen Gefallen tun.
  • Antworten » | Direktlink »
#20 TheDadProfil
  • 26.01.2018, 22:14hHannover
  • Antwort auf #4 von Homonklin44
  • ""Galileo Galilei mit Nerstheimer zu vergleichen, ist eine Art rückwirkende Beleidigung an den Astronomen.""..

    Gleichzeitig aber eine prima Idee..
    Soll er doch verurteilt werden..
    Das Land kann sich in ungefähr 400 Jahren immer noch bei ihm "entschuldigen"..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel