Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3058

Jerusalem Bei einer CSD-Parade in Jerusalem ist es am Donnerstagabend zu Gewalt gekommen. Ein junger strenggläubiger Jude stürmte nach israelischen Medienberichten vom Freitag in die Menschenmenge und stach mit einem Messer um sich. Er verletzte einen Mann und zwei Frauen, bis er von den Umstehenden vertrieben und später von der Polizei festgenommen werden konnte. An der Parade beteiligten sich rund 5.000 Schwulen und Lesben, etwa tausend strenggläubige Demonstranten begleiteten die Parade auf der ganzen Strecke mit Buh-Rufen und Schimpfworten. Die Polizei sorgte dafür, dass es zu keinen weiteren Handgreiflichkeiten kam. Die Parade war vom ultraorthodoxen Bürgermeister der Stadt, Uri Lupolianski, verboten worden; das Bezirksgericht hob die Entscheidung jedoch in den letzten Tagen wieder auf. (nb)



10 Kommentare

#1 Stefan K.Anonym
  • 01.07.2005, 16:34h
  • Ein Hoch auf das Bezirksgericht, muss ich ehrlich sagen. Was denken sich diese orthodoxen (eigentlich müssten sie paradox heißen) überhaupt, wer sie sind? Ich finde Religion an sich ist doch was sehr schönes; nur manche Möchtegern-Reli-Fanatiker haben anscheinend die Bibel, Koran, Thora, Talmud oder andere religiöse Bücher wohl ganz falsch verstanden.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Stefan K.Anonym
  • 01.07.2005, 16:36h
  • Entschuldigt bitte die Frage (gehört zwar nicht zum Thema) aber was bedeutet jetzt eigentlich das Wort "queer"? So sehr kenne ich mich nicht mit meinen Gleichgesinnten aus. Ich würde mich herzlich über eine Antwort freuen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SaschaAnonym
  • 01.07.2005, 17:11h
  • Und da sollte er World Pride stattfinden....da hat man ja nochmal Glück gehabt das er abgesagt wurde.

    queer hat viele Bedeutungen. "Wunderlich" ist noch die positivste....naja...und in den USA wird es halt als Synonym für Homosexualität benutzt(vermutlich von den Leuten denen die anderen Bedeutungen von "gay" zu positiv waren).
  • Antworten » | Direktlink »
#4 MalteAnonym
  • 01.07.2005, 18:40h
  • Entlarvend, wenn Leute aus religiösen Gründen gegen etwas sind, aber dann morden und verletzen wollen und damit zeigen, dass sie echte Religion verhöhnen und nur missbrauchen um ihren Hass auszuleben!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 PBerlinAnonym
  • 02.07.2005, 01:39h
  • jene religiösen fanatiker meinen, gott ist derselbe kleinkarierte spießer, wie sie es sind. sie sind der überzeugung, die rechte hand ihres spießer-gottes zu sein und gesetz und moral definieren zu müssen.
    diese religiösen hasser sind selbstgerecht und erkennen nicht die dimension der vielfalt des lebens auf der erde und möglicherweise auch im unbegrenzten universum.
    meine toleranz gegenüber jeder religion endet an dem punkt, wo sie in dummheit umschlägt.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 RalfAnonym
#7 Stefan K.Anonym
  • 02.07.2005, 20:24h
  • @ Ralf: Herzlichen Dank für die Aufklärung! Wenn es in Sachen Aufklärung doch auch wenigstens mit Aids und dem wirklichen Leben der Homosexuellen so gut klappen würde. Leider haben das jedoch die bescheuerten Fundamentalisten, viele Kleriker und die Nazis lange Zeit verhindern können. Wollen wir mal weiter hofffen, dass sich unsere Gesamtbevölkerung (sowohl Einheimische als auch mir willkommene Einwanderer) weiterhin sozial und liberal (im klassischen Sinne; also das Streben nach Freiheit und die Unterbindung von gegenseitigen Vorurteilen), denn nicht durch das Verhalten der Andersartigen wird unsere Gesellschaft und noch mehr zerstört, sondern durch Vorurteile. In diesem Sinne einen schönen Abend noch!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 HobbelAnonym
  • 03.07.2005, 16:43h
  • Es ist erschreckend, dass eine Menschengruppe, die so stark unter Verfolgung und Diskriminierung zu leiden hatte wie die Juden, dennoch so dumm sind auf eine andere Gruppe, die wie sie auch in Konzentrationslager gesteckt und dort ermordet wurden, loszugehen.
    Wiedermal der Beweis: die Menschen lernen aus der Geschichte nicht!
    Waren über 20 Millionen Tote nicht genug?
  • Antworten » | Direktlink »
#9 peterAnonym
  • 04.07.2005, 15:18h
  • @Hobbel
    Man sollte nicht alles sofort verallgemeinern!
    (...)"etwa tausend strenggläubige Demonstranten begleiteten die Parade"(...)
    Ich denke mal das dieser Haufen "Ewiggestriger" nicht das Israelische Volk repräsentiert.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 AngelpowerAnonym
  • 04.07.2005, 15:40h
  • @Stefan: MAn kann sich deinem frommen Wunsch nur anschließne und wenn du dann auch noch selbst so liberal und spzial bist , nicht alle in Kirche und Staat für schlecht zu halten, dann ist der moderne gerechte Staat auf bestem Wege.
  • Antworten » | Direktlink »