Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?30658

Vanguard Award

Britney Spears erhält LGBTI-Preis

Für ihren jahrelangen Einsatz für LGBTI-Rechte wird die Schwulenikone mit dem GLAAD-Solidaritätspreis geehrt.


Ohne Britney Spears wüssten viele Schwulenclubs nicht, welche Lieder sie spielen sollen… (Bild: rhysadams / flickr)

  • 15. Februar 2018, 13:26h, noch kein Kommentar

"It's Britney, b*tch!" Mit diesen Worten gab die amerikanische LGBTI-Organisation GLAAD am Mittwoch bekannt, dass Britney Spears mit dem diesjährigen Vanguard Award ausgezeichnet wird. Der Preis, der bereits zum 29. Mal verliehen wird, ehrt Mitglieder der Unterhaltungsindustrie, die sich für LGBTI-Rechte und Gleichstellung engagiert haben.

GLAAD erklärte, die 36-jährige Sängerin habe sich seit Jahren unzählige Male für sexuelle und geschlechtliche Minderheiten eingesetzt. So habe sie eine Anti-Mobbing-Kampagne unterstützt, gegen homo- und transphobe Gesetze protestiert oder wiederholt ihre Unterstützung für die Gleichbehandlung von Schwulen und Lesben im Ehe-Recht kundgetan. "Sie ist unwiderlegbar eine Ikone und hat die Welt unterhalten, aber gleichzeitig den Geist des Vanguard Awards versprüht, weil sie mit ihren Fans über wichtige Themen gesprochen hat – vom Dream Act [ein Gesetz zur US-Einwanderungsreform] bis zu Anti-Trans-Gesetzen in Texas", so GLAAD-Chefin Sarah Kate Ellis. Spears habe ihre globale Plattform "für ihre Botschaft der Liebe und der Akzeptanz genutzt, also für etwas, was die Welt heute mehr braucht als je zuvor."

Verleihung im April

Der Preis wird am 12. April bei einer Galaveranstaltung in Los Angeles verliehen. In den letzten drei Jahren waren Patricia Arquette, Demi Levato und Kerry Washington ausgezeichnet worden. Zu den Preisträgern gehören auch Superstars wie Cher, Whoopi Goldberg, Elizabeth Taylor, Janet Jackson und Antonio Banderas.

In diesem Sommer wird Spears auch in Deutschland auftreten: Im August sind zwei Konzerte in Berlin und Möchengladbach geplant (queer.de berichtete). Die Sängerin wird dabei ihre Show "Britney: Piece of Me" aufführen, die bereits seit 2013 erfolgreich in Las Vegas läuft. Die "World Tour" startet an der US-Ostküste, danach wird Spears neben Deutschland auch in Belgien, England, Dänemark, Norwegen, Schweden, Irland und Schottland ihre Songs zu rhythmischen Bewegungen trällern. (dk)

Direktlink | Inzwischen ein Klassiker: Britney Spears' Auftritt in "Will and Grace" im Jahr 2006.