Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?30662

US-Umfrage

13 Prozent der Schwulen haben täglich Analsex

Glaubt man Pornos, kann der schwule Mann nicht genug kriegen vom Po-Pimpern. Zwar praktizieren die meisten diese Spielart des Sex, allerdings viele nicht allzu häufig.


Viele Schwulen vergnügen sich hin und wieder mit dem guten alten und bewährten Po-Sex (Bild: men.com)

Fünf von sechs schwulen Männern vergnügen sich mindestens ein paar Mal im Jahr mit Analsex. Das ist eines der Ergebnisse einer Umfrage von Bespoke Surgical, einer privaten chirurgischen Klinik in New York City, die sich auf den Analbereich spezialisiert hat. Die Klinik hatte eine Online-Umfrage unter mehr als 600 Personen aus den USA zu ihrem Sexleben durchgeführt – dabei wurden nur Männer, die sich selbst als schwul identifizieren, und Frauen, die sich als heterosexuell identifizieren, befragt.

Weitere Resultate: 13 Prozent der Schwulen gaben an, sich täglich mit Analsex fit zu halten; 39 Prozent vergnügen sich mehrmals die Woche auf diese Art und Weise, knapp jeder Vierte mehrmals im Monat. Nur einer von sechs Befragten erklärte, weniger als einmal im Jahr Analsex zu haben.

Wenig überraschend ist, dass der Po-Verkehr unter Schwulen damit weit populärer ist als unter heterosexuellen Frauen. Von ihnen gaben laut der Umfrage 56 Prozent an, weniger als einmal im Jahr auf diese Art penetriert zu werden. Immerhin eine von vier Frauen sagte aber, mindestens ein paar Mal im Monat Analsex zu haben.

Mehr Tops als Bottoms

Laut der Umfrage ist die Verteilung von Tops und Bottoms unter Schwulen nicht ganz synchron: 39 Prozent gaben an, den aktiven Part zu übernehmen, 29 Prozent waren lieber passiv. Genau ein Drittel bezeichnet sich als versatil.

Eine Umfrage des deutschen Portals gay.de kam allerdings vergangenes Jahr zu einem ganz anderen Ergebnis: Demnach gab es deutlich mehr Schwule, die lieber die passive als die aktive Rolle einnehmen (queer.de berichtete).

Bei der Analreinigung sieht es laut der neuen Umfrage nicht besonders gut aus: Nur 42 Prozent führen demnach vor jedem oder den meisten sexuellen Akten eine Analdusche durch – besonders aktiv sind dabei diejenigen, die täglich Po-Sex haben.

Auch die Kondomnutzung wurde abgefragt: Demnach benuzen 37 Prozent beim Analsex immer ein Kondom, 21 Prozent manchmal und 16 Prozent nie. Damit sind schwule Männer weit mehr begeistert von Präservativen als heterosexuelle Frauen: In dieser Gruppe benutzen 57 Prozent nie ein Kondom beim Analsex. Aus diesen Zahlen geht aber nicht hervor, wie viele der Männer, die kein Kondom nutzen, in einer festen Beziehung leben oder auf andere Safer-Sex-Methoden setzen.

2016 war eine britische Umfrage ebenfalls zu dem Ergebnis gekommen, dass Schwule in vielen Fällen kein Kondom nutzen (queer.de berichtete). (cw)



#1 nur-ein-DrittelAnonym
  • 15.02.2018, 17:29h
  • bei allem Respekt ... aber nur 1/3 bottoms. Ich bin wirklich vers ... zumindest wäre ich gern. In der Realität bin ich bei AV in einem von 20 Fällen BOTTOM. Und fast jeder will es bare.
    Das ist meine Erfahrung.
    Gerne geh ich da mal hin wo nur 30 BOTTOM sind ... wo soll das sein?
    ...lach...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 niccinicciAnonym
  • 15.02.2018, 18:50h
  • 99 % bottom, wie überall. und ich bin viel in der welt rumgekommen. die meisten vergessen, das versatil in der regel auch fast alle lieber passiv sind, das aber selten zugeben.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 TommAnonym
  • 15.02.2018, 20:45h
  • Na toll - Facebook hat mich für diesen Artikel für 30 Tage gesperrt, weil ich den in meiner Facebook-Gruppe gepostet habe !! :-(

    Weiss jemand Rat - wie ich diese völlig "ungerechtfertigte" Sperre wieder auflösen kann ?!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 BuntesUSchoenesEhemaliges Profil
  • 15.02.2018, 21:02h
  • Antwort auf #3 von Tomm
  • Schreibe doch Facebook direkt an und erläutertere denen, dass es auf dem Foto im Artikel nichts obszönes zu sehen gibt. Und frage nach, weshalb dein Posting gesperrt wurde.

    Meine Güte, sind die prüde :-)
  • Antworten » | Direktlink »
#5 BuntesUSchoenesEhemaliges Profil
#6 Homonklin44Profil
  • 15.02.2018, 22:13hTauroa Point
  • Solche Umfrage-Ergebnisse spiegeln immer den Durchschnitt der Verteilung wieder, die befragt wurde.

    Mit einer anderen Teilnehmergruppe könnte das Gegenteil oder sonstwas rauskommen.

    Und wenn Frauen beim Analsex keine Kondome verwenden, kommt es vielleicht daher, dass es bei einem Strap-On sowieso überflüssig ist.
    Selbst wenn es um Lecken oder Zungen-Anal geht. Krieg so ein Teil erst mal über die Zunge! Kondome beim Fingern ... seriously? Lustkugeln nur im Kondom da rein...sorry, ich werde albern.

    Und die ganzen Kerle würden nicht überall klagen, dass sie kaum an Ficker dran gelangen, wenn es so irre viele Ficker gäbe.
    Also Umfrage-Ergebnisse sind abhängig davon, wer da mehrheitlich befragt wird. Sie müssen nicht die natürliche Verteilung repräsentieren.

    Frag mal im Seniorenheim nach Milchzähnen....
  • Antworten » | Direktlink »
#7 herve64Profil
#8 VhhvAnonym
  • 16.02.2018, 11:03h
  • Antwort auf #6 von Homonklin44
  • Es handelt sich um eine onlineumfrage. Die sind immer schlecht und nicht vertrauenswürdig da nur die Gruppe die die Umfrage "gefunden" hat diese beantworten kann. Das ist viel zu einseitig weil die Population die man abdecken will nur von dieser einen Gruppe vertreten wird. Die Folge ist eine sehr starke Verzerrung wodurch die Studie weder empirischen Gehalt hat, noch irgendeinen Sinn. Es ist einfach nur eine riesen Geldverschwendung
  • Antworten » | Direktlink »
#9 saltgay_nlProfil
  • 16.02.2018, 17:01hZutphen
  • Was für eine lebensnotwendige Studie. Immerhin ist in 14 Staaten der USA Analverkehr noch immer verboten. Sollen die Leute sich an der statistischen Untersuchung berauschen.

    Dem normalen Schwulen dürften solche Ergebnisse eher am Anus vorbei gehen. Lediglich die Nationalkonservativen, die noch stets an das "bessere" Amerika glauben, frei nach Felix Rexhausen, wittern vielleicht etwas Morgenluft in diesem US-amerikanischen Spießermief.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 OrthogonalfrontAnonym