Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?30688

RTL II

Erste schwule Kuppelei bei "Naked Attraction"

Zum ersten Mal dürfen sich auch Schwule für die RTL-II-Show ausziehen und ihre besten Stücke zeigen.


Robin aus Düsseldorf macht sich für RTL II nackig – am Ende springt ein Date heraus (Bild: Screenshot RTL II)

In der am späten Montagabend ausgestrahlten achten Folge der RTL-II-Show "Naked Attraction – Dating hautnah" suchte erstmals ein schwuler Single nach seinem Traumpartner: Der 25-jährige Robin aus Düsseldorf hatte aus sechs Nackedeis die Qual der Wahl. Anders als die der schwulen Sauna oder einer Bar schauten ihm aber dabei aber über eine Million Menschen vor dem Fernsehgerät zu.

Das Prinzip der sehr retro wirkenden Show, die auf einem britischen Format beruht, ist schnell erklärt: Singles können ihren Traumpartner anhand des Aussehens aussuchen. Ein Single schaut dabei sechs nackige Objekte der Begierde an – erst nur den Unterkörper, dann den Oberkörper, dann das Gesicht. In jeder Runde gibt er einem der Kandidaten einen Korb. Anschließend dürfen die Kandidaten auch reden und auch der Single darf sich textilfrei zeigen, bevor er sein Herzblatt auswählt, mit dem er auf ein Date gehen darf. Während der Show starrt der Zuschauer gefühlt die Hälfte der Zeit auf männliche oder weibliche Intimzonen in Großaufnahme.


Wer ist dein Herzblatt? (Bild: Screenshot RTL II)

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®

In jeder 45-minütigen Show gibt es zwei Kandidaten – neben Robin suchte am Montag auch Ex-Playmate und Reality-Show-Veteranin Cathy Lugner (auch bekannt als "Spatzi") nach einem Mann.

Robin, der in einem eingespielten Video als Frisör und Make-up-Artist vorgestellt und auch als Dragqueen im Fummel auf der Bühne gezeigt wurde, musste in der Sendung nach und nach einen Kandidaten nach dem anderen anhand dessen Aussehens rauswählen. Dabei fielen Sätze wie: "Ich entscheide mich gegen den jungen Mann in der orangenen Box, weil er mich einfach von den anderen Unterkörpern, die ich sehe, am wenigsten anspricht."

Moderatorin Milka Loff Fernandes sorgte dafür, dass die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche gelenkt wird – mit Sätzen wie "Kannst du mal deinen Penis ein wenig anheben für uns?"

Für wen sich Robin am Ende entscheidet, kann jeder im RTL-Streamingportal "TV Now" nachverfolgen. Die Shows sind bis zu 30 Tage nach ihrer Ausstrahlung kostenfrei, aber mit mehreren Werbeunterbrechungen, zu sehen. Die Sendungen sind ab 16 Jahren freigegeben. (cw)

Naked Attraction

Immer montags, 22.15 Uhr auf RTL II


#1 jochenProfil
  • 20.02.2018, 15:49hmünchen
  • Ähnlich wie damals bei "Tutti Frutti" , man traut sich gar nicht hinschaun und schämt sich .
    Oder wie bei Horrorfilmen man will wegschaun, schaut aber dann dochimmer wieder zu ....
    So geht es mir bei "Naked Attraktion" .... Eine Sendung die vom Tabubruch lebt, dass sie die menschlichen Geschlechtsorgane in Nahaufnahme zeigt , im Rahmen einer Datingshow.....

    ...schlimm , schlimm..... hab bis jetzt aber keine Sendung verpasst ...denk ich... :-)
    Die Sendung ist nicht geil... ich find sie eher lustig.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 RobinAnonym
  • 20.02.2018, 17:12h
  • Ich finde diese Show zwar dümmlich und oberflächlich, aber in Zeiten zunehmender Prüderie und um sich greifenden Konservatismus ist es natürlich dennoch gut zu sehen, dass sowas überhaupt noch möglich ist.

    Also beim Sehen der Pimmel muss ich sagen, dass ich die alle schön finde. Bis auf das Piercing bei einem, worauf ich gar nicht stehe.

    Das finde ich gerade das Schöne an Penissen:
    alle sind unterschiedlich. Penisse sind so individuell wie ein Fingerabdruck und es gibt keine, die exakt gleich sind.

    Und ich finde auch fast alle schön.

    Diese Vielfalt bei Größe, Dicke, Farbe, Form, Oberflächenbeschaffenheit, etc. ist wunderbar.

    Deswegen finde ich auch kleine Schwänze genauso schön wie mittelgroße und sehr große. Alles ist schön und diese Vielfalt macht es erst interessant.

    Und ich finde auch einen schlaffen Penis genauso schön, wie einen leicht erigierten oder einen komplett steifen.

    Penisse sind so toll und schön...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 KunoAnonym
#4 andreAnonym
#5 OlliAnonym
  • 22.02.2018, 13:08h
  • Meine Fresse: was ein blöder Artikel über eine blöde Sendung, die nur blöde Leute anzieht und blöde Zuschauer hat.

    Wie niveaulos muss eigentlich noch werden und wie tief in den Keller soll Unterhaltung denn noch gehen?

    Trump und Konsorten sind definitiv nur das Symptom einer völlig verdummenden Gesellschaft. Und prima, dass wir Schwule schon so angepasst sind, dass wir an diesen bescheuerten Formaten auch noch mitmachen.

    Widerlich. Einfach nur widerlich.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 NikoAnonym
#7 derBastiAnonym