Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30787
Home > Kommentare

Kommentare zu:
AfD-Politiker: LGBTI-Schulaufklärung fördert "Missbrauch an Ihren Kindern"


#11 AnonymAnonym
#12 easykeyProfil
  • 08.03.2018, 21:58hLudwigsburg
  • Beängstigend, dass eine solche geistige Nullnummer Kinder in Schulen unterrichten darf.
    Ein Schelm der Böses beim zeitlichen Zusammenhang der Nicht-Klage Bayerns denkt. Sucht Hedwig von Dingenskirchen ein neues, willfähriges Sprachrohr?

    ***Was ich denk und was ich tu....traue ich auch jedem Anderen zu*** so ein altes Sprichwort.... in welchem Kindergarten hat er denn schon gestöbert? Oder ist er gar Katholik? Doppelt verdächtig!
  • Antworten » | Direktlink »
#13 BildungsmannAnonym
  • 08.03.2018, 22:32h
  • Ich bin selbst Lehrer, schwul und unterrichte seit vielen Jahren. Ich habe einen schwulen Kollegen und auch eine lesbische Kollegin. Wir sind happy zusammen und die Kinder kommen von selbst mit vielen Fragen. Wir beantworten alles sehr gerne und wenn es im Unterrichtsgespräch aufkommt reden wir natürlich über das breite Thema Homosexulität und seinen vielen Facetten. Aber der Aufschrei der stets durch diese rechtsradikalen und weltfremden Mitmenschen gemacht wird, er leuchtet mir nicht ein. Denn wir reden nicht den ganzen Tag darüber oder wollen jemanden zum Homo manipulieren :). Was glauben die eigentlich? Ich finde es für unsere Gesellschaft entsetzlich, dass es eine Partei wie die AfD gibt und solch dummen Menschen ein wichtiges politisches Amt gegeben wird. Ich kann nur hoffen das die Nazibande bald wieder in der Versenkung landet! Ich hätte nie gedacht das sowas in Deutschland noch mal möglich wird. Bürgerkrieg war für mich ein Thema in den Nachrichten. Jedoch sehe ich das Thema leider auf uns zukommen. Und ich verspreche euch Nazis da draußen....ich bin bereit für Freiheit, Tollreanz und Respekt auf die Straße zu gehen! Zur Not antworte ich in eurer Sprache. Währenddessen werde ich weiterhin in der Schule alle aufkommenden Fragen klären :), ob es euch Nazipack passt oder nicht.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 Gerlinde24Profil
  • 09.03.2018, 07:41hBerlin
  • Und das im Jahr 2018!
    Falls dieser "Politiker" es noch nicht begriffen hat: Die meisten Pädophilen vergreifen sich an Kinder des anderen Geschlechts, wären also, nach seiner Definition, heterosexuell.
    Und, wie kann eine Aufklärung über Homosexualität, Bisexualität, Transsexualität und Intersexualität zum Kindesmissbrauch führen, wenn alles kindgerecht und altersgerecht dargereicht wird?
    Im Gegenteil, die Kids lernen, sich und andere besser zu akzeptieren, und wachsen mit Toleranz statt Hass auf. Aber vielleicht will er das gerade deswegen verhindern, weil HASS die Motivation seiner Partei zu sein scheint!
  • Antworten » | Direktlink »
#15 Gerlinde24Profil
#16 Gerlinde24Profil
#17 herve64Profil
  • 09.03.2018, 08:28hMünchen
  • Über derartige Entgleisungen beschränkt man sich nur auf Berichterstattung. Solche üblen Subjekte gehören zur Anzeige gebracht wegen der einschlägigen Beleidigungsparagraphen.
  • Antworten » | Direktlink »
#18 la_passanteAnonym
#19 KokolemleProfil
#20 TheDadProfil
  • 10.03.2018, 13:09hHannover
  • Antwort auf #2 von Loren
  • ""Da ist wahrlich nicht nur dieser "Schulexperte" zu kritisieren.""..

    Ein Diplom-Ingenieur der sich als Berufs-Schul-Lehrer verdingt..
    Vielleicht weil er im elterlichen Betrieb mit eigenem Namen nicht weiter zu gebrauchen war ?

    Über eine eingegangene Ehe erfährt man nichts, dafür aber die Mitgliedschaft in einem "Kirchenchor" und dem örtlichem Schützenverein..
    Und so nebenbei äußert sich der Schmock gerne mal Antisemitisch, so das die FDP im Landtag Ba.-Wü. bereits einen Antrag stellte seine Eignung für die Beamtenlaufbahn als
    "Studiendirektor, derzeit ruhend wg. des Mandates"
    zu überprüfen..
    Manchmal ist sogar die FDP zu was Nutze..

    Wie man einen solchen Menschen dann seitens der Partei als "Schul-Experte" für Grund- und weiterführende Schulen erklären kann bleibt unerklärlich..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »

» zurück zum Artikel