Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?31093

Interview

GZSZ: Anni verknallt sich in die Mutter ihrer Ex

Bahnt sich in der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" eine neue lesbische Beziehung an? Wir haben Anni-Darstellerin Linda Marlen Runge gefragt.


Anni (Linda Marlen Runge, li.) und Katrin (Ulrike Frank) in einer Szene bei GZSZ
  • 30. April 2018, 15:08h, noch kein Kommentar

Anni ist in Liebesdingen ganz schön einsam. Wieso?

Nachdem ihre große Liebe Jasmin nach New York ausgewandert ist, um dort Karriere zu machen, hat Anni sich außer auf kleine Flirts bisher auf nichts Neues eingelassen. Ich würde es eher altes Verarbeiten nennen – statt einsam.

Vermisst Anni immer noch Jasmin?

Ich denke, die Bindung zwischen Anni und Jasmin wird für immer bestehen, aber vermissen tut Anni Jasmin nicht mehr als Beziehungspartnerin. Anni ist rational und hat sie bewusst frei gegeben, somit auch sich selber. Außerdem: Wie heißt es so schön: Die Zeit heilt alle Wunden. Meiner Meinung nach übersteht echte und wahre Liebe auch eine Entfernung von neun Stunden Flug, vielleicht müssen sich alle eingestehen, dass die Liebe zwischen den beiden nach allem doch vergänglich ist?

Es scheint, dass Anni sich nun in Katrin verknallt hat?

Verknallt, Anziehungskraft, wer weiß! Auf jeden Fall prallen die beiden schon seit sie sich kennen auf Augenhöhe aufeinander. Ich glaube, Anni ist der erste Mensch, der vor "Queen KF" noch nie gekuscht hat, sondern sie mit einer gewissen Selbstironie zwar ernst nimmt und bewundert, aber ihr auch sagen kann "Nicht mit mir!". Das ist eine gute Basis für eine zwischenmenschliche Beziehung, kann aber auch ordentlich für Spannung sorgen. Ob sie ihr gegenüber so standhaft bleibt, sollten wirklich Gefühle füreinander aufkommen, ist die andere Frage. Wird Anni etwa noch kompromissbereit? Das wäre ein Zeichen dafür, dass Katrin wirklich etwas in ihr bewegt, was noch keine vorher geschafft hat.

Erst die Tochter, dann die Mutter! Wäre das moralisch nicht verwerflich?

Für Gefühle kann man nichts. Moralisch verwerflich würde ich es nicht nennen, aber die optimale Voraussetzung weiterhin für eine ausgeglichene Freundschaft zwischen Anni und Jasmin oder für eine harmonische Mutter-Tochter-Beziehung zwischen Jasmin und Katrin Flemming ist es sicher nicht.

Aber wir befinden uns hier in einer täglichen Serie. Was wär GZSZ ohne eine ordentliche Portion Drama?

Anni und Katrin: Ein echte Chance für die Liebe?

Ich denke, es gäbe eine echte Chance für die Liebe, wenn die Konstellation nicht von vorneherein, durch besagte Familienkonstellationen, so vorbelastet wäre. Sollten die beiden wirklich Liebe füreinander empfinden, würde es ein harter Kampf werden, zu sich zu stehen. Aber wir wissen ja alle: Liebe versetzt Berge, also ist alles möglich.


Die Seifenoper GZSZ läuft seit 1992 auf RTL (Bild: RTL / Rolf Baumgartner)


Was wünschen Sie Anni? Was wünschen Sie Katrin?

Ich wünsche Anni Freiheit, so zu sein, wie sie ist. Ob mit oder ohne Partnerin an ihrer Seite. Dasselbe wünsche ich Katrin. Ich denke, beide Frauen sind in ihrem Leben schon oft verletzt worden – und haben verletzt! Von nichts kommt die Rationalität und Härte in ihren Charakteren nicht! Ich fände es einfach schön, wenn beide für sich oder auch zusammen ihren Frieden finden würden.

Wie geht es Ihnen privat?

Mir geht es außerordentlich gut, jetzt wo der Frühling endlich da ist, da setzt die Kreativität wieder ein. 2018 wird auch ein Jahr der Musik für mich werden, dieses Thema kam in den letzten fünf Jahren doch etwas zu kurz und ich vermisse die kleinen Bühnen und die muffigen Clubs mit einer Handvoll Zuschauern, mit denen man sich eine Weinflasche nach dem Konzert teilen kann.

Auf welche musikalischen Projekte dürfen wir uns freuen?

Meine mexikanische Band Lejana wird zeitnah endlich ihr zweites Album veröffentlichen. Wer Mainstream-Sounds sucht, wird enttäuscht sein! Wer hausgemachte Rockmusik zu schätzen weiß, darf sich freuen. Wir tun das auf jeden Fall und werden im Sommer sicherlich auch wieder auf Tour gehen und würden uns freuen, einige Zuschauer begrüßen zu dürfen. Im letzten Jahr habe ich doppelt gearbeitet. Neben GZSZ bin ich in meinem Urlaub immer in Mexiko gewesen, um Videos zu drehen oder Musik aufzunehmen. Als Endprodukt ist eine ehrliche und kontroverse Platte herausgekommen, die und deren Videos dazu sicher polarisieren wird.

Aber wer sich mit mir beschäftigt, der weiß ja, dass ich nicht wirklich auf Glamour und Beautyhochglanz, sondern auf echt und kantig stehe. Von daher ist es auch egal, ob wir Erfolg haben werden oder nicht. Für uns ist es schon der größte Erfolg, dass wir seit zehn Jahren miteinander spielen dürfen und dass wir Support von unseren Fans bekommen und in Musikern finden, die mal unsere Idole waren und jetzt bei uns auf der Platte mitgespielt haben, die wir in Los Angeles und Texas aufnehmen durften. Its a long way to the top if you wanna Rock 'n' Roll. (lacht)

Wie es mit Anni und Katrin weitergeht? Montags bis freitags um 19.40 Uhr in "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bei RTL.