Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?313
  • 25. November 2003, noch kein Kommentar

London In Großbritannien hat es einen beträchtlichen Anstieg der HIV-Infektionen gegeben. Allein zwischen Januar und September 2003 wurden soviel neue Diagnosen gemeldet, dass die Gesamtzahl der Infizierten um ganze 20 Prozent steigt. Britische Behörden rechnen mit einer noch größeren Prozentzahl, da einige Regionen noch nicht alle Fälle gemeldet hätten, sowie einem weiteren Anstieg der Neuinfektionen in den nächsten Jahren. Unter den 5711 gemeldeten neuen Fällen haben sich 3305 Menschen durch ungeschützten heterosexuellen Sex infiziert, 1691 durch schwulen. 2002 waren noch insgesamt 1850 Neuinfektionen gemeldet worden, 80 Prozent davon durch ungeschützte Kontakte zwischen Männern. Auch bei anderen sexuell übertragbaren Krankheiten gab es dramatische Anstiege: während sich die Zahl neuer Gonorrhö-Fälle bei schwulen Männern von 2001 zu 2002 auf 3.363 verdoppelte, stiegen die Syphilis-Neumeldungen in der Community innerhalb des Zeitraumes von 52 auf 607. (nb)



Hein & Fiete: Mehr Platz, mehr Gesundheitsvorsorge

Hamburgs schwuler Infoladen Hein & Fiete erhält zusätzliche Senatsgelder, um neue Räume im Dachgeschoss anzumieten.
Wenn HIV-Medikamente nicht mehr wirken

Müssen sich Menschen mit HIV Sorgen machen, dass ihre Therapie wegen Resistenzen bald versagt?
Mehr Syphilisfälle wegen Facebook?

Ein Vertreter einer englischen Gesundheitsbehörde schlägt Alarm: Facebook soll zu Sex mit Fremden verleiten und eine Ursache für den Anstieg der Syphilis-Raten sein.