Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3134

Schwerin Der Lesben- und Schwulenverband in Mecklenburg-Vorpommern hat den Entwurf der Landesregierung für eine Anpassung des Landesrechts an die Homo-Ehe kritisiert. "Wichtige Bereiche wie zum Beispiel das Landesbeamtenrecht und die Landesgesetze über die Satzungen der berufsständigen Versorgungswerke fehlen", so LSVD-Sprecher Maik Exner-Lamnek, der sich "maßlos enttäuscht" zeigte, da andere Bundesländer wie Berlin weitergehende Regelungen erlassen hätten. Der LSVD habe den Landtagsfraktionen der SPD und der PDS eine detaillierte Aufstellung übersandt, in der er alle Vorschriften aufgeführt hat, die im Entwurf der Landesregierung nicht aufgenommen oder vergessen worden sind. Er hat die beiden Landtagsfraktionen aufgefordert, sich für eine Nachbesserung des Entwurfs einzusetzen. (nb/pm)



10 Kommentare

#1 mpomAnonym
#2 JürgenAnonym
  • 16.07.2005, 10:24h
  • Soviel zum Thema, PDS und SPD seien progressiv, was Schwulen- und Lesbenpolitik angeht... Ohne die Grünen hätte sich die alte Tante SPD im Bund nie so weit durchgerungen, wie in den letzten sieben Jahren geschehen (und das war wenig genug...). und von der PDS kommt zwar wohlfeiles Oppositionsgeheul, aber es steckt nichts dahinter, wie man überall dort sieht, wo sie Regierungsverantwortung hat!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 KlausAnonym
#4 GAYS-FIGHT-CDUNAZISAnonym
  • 16.07.2005, 21:32h
  • @JÜRGEN:

    BIST DU EIN CDU-ANHÄNGERT?? KLINGST AUF JEDEN FALL SO!! ALSO GEH ZU DEINER TOLLEN LSU UND HALT DIE KLAPPE; WENN DU HABEN NIX AHNUNG VON POLITIK!!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Queer STEFAnonym
  • 16.07.2005, 22:27h
  • Also ich möchte das mal ja etwas diplomatischer ausdrücken als Gay-Fight CDU-NAZISMUS:

    @Jürgen:
    wenn du glaubst, dass du in einer selbstgerechten Manier kurz erklären kannst wie doof die SPD sei, die nix mache und wie scheiße doch die Konstellation SPD&PDS sei und wie toll doch die Grünen seien (ich glaube entgegen der 1. Reaktion auf dein posting, dass du ned ganz betriebsblind für die CDU, sondern hier die Grünen hervorzuheben versuchst), dann hast du schlicht zu kurz gegriffen.
    Ein Blick auf das Land MV zeigt - Heiraten zum einen ist eine Sache des Innenministerium, wofür Thimm zuständig ist ein SPDler.

    man muss dazu wissen, wie bestimmte Sachen in länderhoheit bereits geregelt sind und es lohnt ein Blick, um festzustellen, dass das bei den berufsständischen versorgungswerken bereits in däquater Form geregelt ist. Es ist zu verstehen, dass der LSVD sich auch mal Mühe geb en muss anstatt Pauschalkritik zu äußern in die Landesrechtsmaterie hineinzugehen!

    DANKE
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Stefan K.Anonym
  • 16.07.2005, 23:22h
  • Leute, man muss aber sagen, dass der Jürgen nicht so ganz Unrecht mit der Sache mit den Grünen. Auf Drängen der Grünen (und das ist auch richtig so) hat die SPD sich für das ADG eingesetzt. Man muss mal erwähnen, dass unser lieber Volker den Schritt mit der Homoehe vor drei Jahren fast im Alleingang durchgeführt hat. Ich bin zwar prinzipiell für beide Parteien, aber bisher hatten die Grünen mehr beigesteuert. Meinen Segen für die Wahl im September haben beide Parteien aber trotzdem.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 MarkusAnonym
  • 17.07.2005, 21:35h
  • Also, ich kann in Jürgens Stellungnahme nichts "Selbstgerechtes" finden - und schon gar nichts CDU-freundliches (wer Augen hat zum Lesen, der lese!). Der Junge hat schlicht und ergreifend Recht!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 gerdAnonym
  • 18.07.2005, 11:08h
  • Die Entscheidung in MeckPomm halte ich für richtungsweisend, welche Parteienkonstellation ernsthaft für die Rechte von homosexuellen Menschen eintreten.

    Wie wir alle wissen, setzen sich Rot/Grün geführte Regierungen für die Rechte von homosexuellen Paaren ein: insbesondere Rot/Grün haben wir es zu verdanken, dass die Eingetragene Lebenspartnerschaft überhaupt in Deutschland durchgesetzt wurde.

    An dieser Entscheidung in Mecklenburg-Vp ist auch zu messen, ob die PDS eine Linkspartei ist...oder ob nur in einer Rot/Rot geführten Landesregierung eines Herrn Wowereits die Rechte von homosexuellen Menschen ernsthaft wahrgenommen werden.

    Sollte die Anpassung in MeckPomm nicht vorbildlich umgesetzt werden, wie in Schleswig-Holstein und NRW dürfte wohl allen klar sein, dass die Grünen die bessere Wahl sind als die Linkspartei.

    Da warten wir jetzt ab, was als Anpassungsgesetz in MeckPomm herauskommt...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 RalphAnonym
  • 18.07.2005, 16:07h
  • Ein weiterer Grund, weshalb diese Krücke "Eingetragene Lebenspartnerschaft" möglichst bald durch die Öffnung der Ehe wie in Spanien, Kanada, Belgien und den Niederlanden abgelöst werden sollte!!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Calvin765Anonym
  • 18.07.2005, 23:34h
  • ich habe manchmal den eindruck, hier fühlen sich leute extrem schnell angepisst.

    auch ich habe in jürgens posting rein gar nichts postives zur cdu gefunden. wenn postiv dann eher für die grünen.

    ich denke auch, dass die einzigste schwulenfreundliche partei die grünen sind. die spd hat es halt mitgemacht. einige sicher aus überzeugung.

    hier scheint man schon als cdu wähler zu gelten wenn man die cdu nicht mindestens als nazis beschimpft ;-)))))
  • Antworten » | Direktlink »