Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?31383

Eurovision – The Movie

Will Ferrell dreht ESC-Filmkomödie

Der amerikanische Komiker ist ein langjähriger Eurovision-Fan – und wird nun für das Streamingportal Netflix einen Spielfilm über das Musikfestival drehen.


Will Ferrell spielte im Klassiker "Anchorman" Nachrichtenmoderator Ron Burgundy (Bild: DreamWorks Pictures)
  • 19. Juni 2018, 12:48h, noch kein Kommentar

Netflix-Abonnenten können sich auf den ersten Film über den Eurovision Song Contest freuen: Wie das Hollywood-Portal "Deadline" berichtet, ist die geplante Filmkomödie ein Projekt des amerikanischen Schauspielers und Komikers Will Ferrell, der durch Produktionen wie "Zoolander", "Anchorman – Die Legende von Ron Burgundy" oder "Buddy – Der Weihnachtself" bekannt wurde. Ferrell hat am Drehbuch mitgeschrieben und soll auch die Hauptrolle übernehmen. Der Titel des Films und das Startdatum stehen noch nicht fest.

Ferrell war überraschend bereits letzten Monat beim Songcontest in Lissabon unter den Besuchern. In Interviews erzählte der 50-Jährige, dass seine schwedische Ehefrau sein Interesse am ESC geweckt habe; sie habe die Sendung mit ihren Mann im Mai 1999 bei einem Schwedenbesuch angesehen. "Seither verfolge ich das Musikfestival. Ich finde das wirklich interessant – es ist exzentrisch und originell." In Lissabon war Ferrell offizielles Mitglied der schwedischen ESC-Delegation.

Außerdem war Ferrell bereits im Jahr 2014 nach Kopenhagen gereist, um sich das ESC-Finale in der dänischen Hauptstadt anzusehen, als Conchita Wurst mit "Rise Like a Phoenix" für ihr Heimatland Österreich die Krone holen konnte.

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®

Ferrell als ESC-Kandidat?

Bislang ist die Handlung des Films völlig unbekannt – "Deadline" spekuliert aber, dass Ferrell möglicherweise in der Produktion einen Gesangspart übernehmen wird. Der Komiker hatte bereits wiederholt gesungen, etwa während der Sketch-Comedyshow "Saturday Night Live", bei der er zwischen 1995 und 2002 zum Ensemble gehörte, oder in seinem Kinofilm "Stiefbrüder" aus dem Jahr 2008.

Die Eurovision-Produktion ist Ferrells zweiter Film auf Netflix. Zuvor hatte er die romantische Komödie "Ibiza" mit Gillian Jacobs, Vanessa Bayer, Phoebe Robinson und Richard Madden für das Streamingportal produziert, aber selbst keine Rolle übernommen. Der Film ist seit dem 25. Mai abrufbar.

Direktlink | Will Ferrell "kommentiert" in "Saturday Night Live" das Coming-out von Ellen DeGeneres in ihrer Sitcom (1997)

Direktlink | Für diesen Kuss mit Sacha Baron Cohen ("Brüno") erhielt Will Ferrell den MTV Movie Award for Best Kiss

Mit dem Eurovision Song Contest befassten sich im Laufe der Jahrzehnte mehrere Dokumentationen und auch zahlreiche Comedy- und Satire-Sendungen. 1996 war er Thema einer ganzen Folge der britisch-irischen Sitcom "Father Ted". (dk)