Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?314
  • 25. November 2003, noch kein Kommentar

Genf Nach Angaben von UNAIDS breitet sich die Immunschwächekrankheit Aids weltweit immer bedrohlicher aus. Allein für dieses Jahr rechnet die Organisation mit 3 Millionen Toten und 5 Millionen Neuinfektionen. Insgesamt gebe es zwischen 40 und 46 Millionen Infizierte weltweit. Nach dem in Genf und London vorgestellten Bericht leben allein bis zu 2,9 Millionen Kinder unter 15 Jahren mit dem Virus. Gerade in Afrika grassiert das Virus, in Botswana und Swasiland sind 39 Prozent der Bevölkerung HIV-positiv. In Osteuropa und Asien verschärfe sich die Situation, in China, Indien, Indonesien und Russland sei sie ebenfalls schlimm, so der Bericht. In den "reichen Ländern" gebe es hingegen "nur" 1,6 Millionen Infizierte und eine rückläufige Zahl der Todesfälle: 18.000 Opfer im Jahr 2002. Allerdings sei in den USA und Westeuropa eine Zunahme von "hochriskantem Verhalten" zu beobachten. (nb/pm)