Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?31483

Kinostart

Schwuler Dandy und Jahrhundertfotograf

Jetzt im Kino: Lisa Immordino Vreelands Doku "Love, Cecil" ist ein intimes und ausdrucksstarkes Porträt des britischen Multitalents Cecil Beaton.

  • 5. Juli 2018, 09:12h, noch kein Kommentar

"Love, Cecil" startet am 12. Juli bundesweit in den Kinos

Faszinierender Dandy und Jahrhundertfotograf: Cecil Beaton (1904-1980) gehört zu den schillerndsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, die ihrer Zeit weit voraus waren. Ob als Fotograf für die "Vogue" oder den britischen Hof, Kostümdesigner oder Innenarchitekt: Beaton war ein absolutes Multitalent und faszinierte diesseits und jenseits des Atlantiks die oberen Zehntausend.

Er kleidete Audrey Hepburn ein, porträtierte Marilyn Monroe, Greta Garbo gehörte mit zu seinem engsten Umfeld. Sein künstlerisches Schaffen prägte Generationen und inspiriert noch heute. Cecil Beaton war schwul – in einer Zeit, als Homosexualität in Großbritannien die meiste Zeit noch als Straftat verfolgt wurde.

Regisseurin Lisa Immordino Vreeland, zuletzt erfolgreich mit ihrem Dokumentarfilm "Peggy Guggenheim", komponiert in "Love, Cecil" aus exklusiven Filmausschnitten und teilweise unveröffentlichten Fotografien, Zeichnungen, Briefen und Zeitzeugenberichten ein ausdruckstarkes, intimes Porträt über einen der faszinierendsten Künstler des letzten Jahrhunderts. (cw/pm)

Direktlink | Offizieller Trailer zum Film

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®
Infos zum Film

Love, Cecil. Dokumentarfilm. USA 2017. Regie: Lisa Immordino Vreeland. Mitwirkende: Sir Cecil Beaton, Hamish Bowles, David Hockney, Leslie Caron, Rupert Everett. Laufzeit: 99 Minuten. Sprache: englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln. FSK: ohne Altersbeschränkung. Verleih: Studiocanal. Kinostart: 12. Juli 2018