Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3159

Toronto Eheschließungen homosexueller Paare in Kanada steht nichts mehr im Wege: Nach dem Unterhaus billigte am Dienstagabend auch der Senat mit 47 zu 21 Stimmen ein entsprechendes Gesetz. Kanada ist nach den Niederlanden, Belgien und Spanien der vierte Staat, der gleichgeschlechtlichen Partnern das Eingehen einer Ehe mit gleichen Rechten und Pflichten wie bei traditionellen Paaren ermöglicht. Der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) begrüßte die Chance und forderte den Deutschen Bundestag auf, dem Beispiel Kanadas zu folgen und für eine völlige Gleichstellung zu sorgen. Alles andere sei "unsinnig und ungerecht", so LSVD-Sprecher Philipp Braun. Der Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen, Volker Beck, sagte, seine Partei wolle für eine Eheöffnung werben. "Deutschland soll der 5. Staat werden, in dem schwule und lesbische Paare die Ehe schließen können", so Beck, dem dafür bisher ein großer Koalitionspartner fehlt. Die Forderung nach einer Öffnung der Ehe hatten LSVD und Grüne erst in diesem Wahlsommer entdeckt. (nb)



#1 FloAnonym
  • 20.07.2005, 17:59h
  • BRAVO!

    Wieder ein Staat mehr, der beweist, dass die Schwarmalereien der Konservativen jeder Grundlage entbehren und nur persönlichem Hass entspringen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 blumen-freundAnonym
  • 20.07.2005, 19:20h
  • ja, aber den satz
    "Die Forderung nach einer Öffnung der Ehe hatten LSVD und Grüne erst in diesem Wahlsommer entdeckt."
    finde ich ein bisschen doof.
    vor allem, wenn man ihn in artikeln dieser art immer und immer wieder wiederholt.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 gerdAnonym
  • 20.07.2005, 23:27h
  • Herzlichen Glückwunsch nach Canada...

    ---------
    Nebenbei sei aber bemerkt, dass der LSVD schon prinzipiell immer die Eheschliessung befürwortete; nur hatte man sich damals aufgrund der politischen Machbarkeit, der juristischen Unwägbarkeiten und gesellschaftlichen Rahmenbedingunen auf den Weg zur Eingetragenen Lebenspartnerschaft beim LSVD "eingependelt".

    Aber die Forderung nach Eheöffnung ist zumindest beim LSVD schon meines Erachtens sehr alt. Vielmehr sind es jetzt die Grünen die anscheinend auf die Eheöffnung politisch neuerdings auch setzen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 norbertcdnkathEhemaliges Profil
  • 21.07.2005, 15:45h
  • Ja so ist Canada immer weit voraus und nicht soweit hinterher wie hier in Deutschland.
    Das gielt nicht nur was dieses Gesetzt betrifft sondern in vielem anderen auch.
    Ist eben ein Traumland
  • Antworten » | Direktlink »