Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3184

Texas Homoaktivisten im US-Bundesstaat Texas haben homophoben Senatoren mit einer besonderen Art von Protestbriefen gedroht. Man habere bereits einige Päckchen mit pink-farbenem Kuhmist aufgegeben, gab die Gruppe an. Damit sollen die Abgeordneten aufgrund ihrer Ablehnung der Homo-Ehe "bestraft" werden. Die Zeitung "Star Telegram" zitierte eine Post-Mitarbeiterin mit dem Hinweis, dass das Versenden von Exkrementen nur unter bestimmten Bediungungen erlaub sei. Ansonsten handele es sich dabei um eine Straftat. (nb)



#1 martinAnonym
  • 26.07.2005, 17:16h
  • und was wären die bedingungen für einen legalen kot-versand in texas? legal in pink? die spinnen die cowboys.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 WalterAnonym
  • 26.07.2005, 20:17h
  • Dieser Kommentar wurde von der Redaktion gelöscht. Bitte haltet Euch an die Netiquette
  • Antworten » | Direktlink »
#3 NiliAnonym
  • 26.07.2005, 20:20h
  • Tolles Statement, Walter. Kannst Du dafür auch sachliche Gründe liefern - oder ist einfach Dein Stammtisch heute abend geschlossen?
  • Antworten » | Direktlink »
#4 manni2Anonym
  • 26.07.2005, 22:52h
  • Gute idee. Man koennte auch Merkel und Stoiber ein paar nette Paeckchen schicken:)
  • Antworten » | Direktlink »
#5 RozzvollkerAnonym
  • 27.07.2005, 01:20h
  • Die Schwulen habens halt mit Gülle! Kein Wunder. Gülle ist ja so etwas wie eine Belohnung fürs unermüdliche bohren. Iggitigatt! Buah! Pfui Spinne!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 JohannAnonym
#7 VollkornmannAnonym
  • 27.07.2005, 19:00h
  • Dann bin ich dafür, das Vollmüllen von Pinnwänden mit solchen Parolen als »besonders pervers« einzustufen.
  • Antworten » | Direktlink »