Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3193
  • 27. Juli 2005, noch kein Kommentar

Berlin Die erste lesbisch-schwule Segelregatta Deutschlands wird am Wochenende in Berlin ausgetragen. 70 Aktive aus sechs Ländern streiten auf der Regattastrecke auf der Scharfen Lanke um den internationalen "Euro Gay Cup". Die Schirmherrschaft hat Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) übernommen. Die Regatta wurde 2001 in Amsterdam ins Leben gerufen, um den Sportlerinnen und Sportlern die Möglichkeit zu geben, sich auf die GayGames 2002 in Sydney vorzubereiten. Die weiteren "Euro Gay Cups" fanden 2002 in den Niederlanden, 2003 vor Cowes in England und 2004 in Paris statt. Titelverteidiger sind die Berliner Seglerinnen Inez Eichner und Birgit Deininger-Kabisch, die 2004 in Paris gewannen. Sonderpreise gibt es auch für das beste Outfit, die beste Performance und die fairste Crew. (nb/pm)