Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3208

Die Online-Videothek Amango hat neben Filmen mit der Streisand auch knallharte schwule Pornos im Programm.

Von Carsten Weidemann

Wem war nicht schon mal peinlich, in der Videothek die DVD mit den schnuckeligen Boys oder den verdorbenen Männerschlampen auszuleihen. Und wer ist nicht schon einmal daran verzweifelt, dem jugendlichen 400-Euro-Jobber an der Kasse zu erklären, warum der Barbra-Streisand-Film doch so viel interessanter ist als "Rambo III". Bei der Online-Videothek Amango gibt es diese Probleme nicht. Die DVDs werden diskret per Post geschickt - und man kann bequem am Computer zwischen mehr als 8.500 Titeln wählen - darunter auch die großen Kino-Blockbuster und die neusten Schwulen-Pornos.

Das Prinzip bei Amango ist einfach: Der Abonnent erstellt eine Liste, in die er alle seine Lieblingsfilme einstellt. Je nach Programm schickt Amango dann ein bis drei DVDs an den Besteller. Sobald der einen Film gesehen hat, steckt er ihn einfach in den bereits frankierten Rückumschlag und erhält binnen zwei bis drei Tagen die nächste DVD auf der Liste. Das ganze kostet eine monatliche Flatrate ab 9,90 Euro. Damit spart man sogar Geld: Erhält man eine DVD in der Woche, zahlt man weniger als drei Euro pro Film - und damit ungefähr gleichviel wie in sehr günstigen Videotheken - Hardcore-Videofreaks kommen sogar wesentlich billiger weg. Der Vorteil: Es gibt keine Deadline, bei der man die DVDs zurückbringen muss - ob Schmuddel-Porno oder zarte Julia-Roberts-Lovestory, den Film kann man solange behalten, wie man will.

Einzige Hürde bei Filmen ab 18: Man muss mit dem Personalausweis im Postamt via PostIdent bestätigen, dass man volljährig ist. Amango braucht wegen des strengen deutschen Jugendschutzgesetzes diese Bestätigung. Auf der Website kann der Antrag heruntergeladen werden. Bei der Post braucht man übrigens keine misstrauischen Blicke fürchten: PostIdent ist nichts Schmuddeliges, es wird auch zur Eröffnung von Konten bei Online-Banken verwendet. Außerdem haben auch hoch gelobte Filme wie "Fight Club" oder "Elephant" eine Freigabe ab 18 Jahren und können deswegen bei Anbietern wie amazon.de nicht geordert werden. Bei Amango hingegen schon.

29.07.05, aktualisiert am 22.08.07



Unterwegs mit Barbra

Die witzige Road-Trip-Story "Unterwegs mit Mum" mit Barbra Streisand ist jetzt auf DVD erschienen.

19 Kommentare

#1 WalterAnonym
#2 akiraAnonym
  • 30.07.2005, 00:32h
  • Klasse, dann kann ich ja weiter im stillen Kämmerlein mein schwules Leben leben!
    Nach dem Motto: "Gut Das Niemand Weiss, Dass Ich Schwul Bin!?"
    ...und ich dachte, die Heimlichkeiten sind schon überwunden, habe mich wohl geirrt.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Markus aus Frankfurt / MainAnonym
  • 01.08.2005, 23:54h
  • Vielen Dank für diese Info.

    Wenn das stimmt, was da so ungefähr steht, würde das wirklich eine Ersparnis für mich bedeuten. Ich habe hier in Frankfurt zwar Deutschlands angeblich größte Gay-Porno-Videothek zur Verfügung, aber da bezahlt mensch auch pro Film 2 Euro am ersten Tag und 1,50 für jeden weiteren Tag.

    Gruß
    Markus
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Adrian AhlhausAnonym
  • 07.10.2005, 12:13h
  • Aktuell hat die Zeitschrift CHIP 20 Online-Videotheken getestet (11/05, S. 98).
    Dabei kam AMANGO.DE nach AMAZON.DE auf Platz 2 der Liste.
    Das Postident-Verfahren bei AMANGO.DE ist bei weitem das teuerste im Test. Trotz dessen ist das Preis-Leistungsverhältnis als "gut" bewertet worden.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 NicAnonym
  • 17.10.2005, 17:03h
  • alles schön und gut, nur nach der probezeit muss der jahresbeitrag voll entrichtet werden, das fande ich nicht so gut " drum prüfe, wer sich länger bindet" ! d.h. lest auch das kleingedruckte ! nicht alle filme sind auch verfügbar, wenn man sie sehen möchte....deshalb greife ich doch lieber auf meine örtliche videothek zu........die leute dort wollen auch leben........und man hat dort immer sehr nette kontakte ;-)

    ist nur meine eigene meinung!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 StefanAnonym
#7 FrankieAnonym
  • 07.11.2006, 17:50h
  • Vielen Dank für die Info.
    Als Hetero-Frau, die gerne Schwulen-Pornos sieht, bin ich echt froh, wenn ich mich nicht in der Videothek den Blicken der Kassierer aussetzen muss, und überdenke jetzt, mein Amazon-DVD-Abo durch Amango zu ersetzen.
    Aber zum Glück gibt es ja auch noch das Internet mit jeder Menge Download-Möglichkeiten.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 ValakiAnonym
  • 23.08.2007, 14:45h
  • Ich habe eine Frage, wie heißen die zwei heißen Typen auf dem Bild unter Fucking Friday?
  • Antworten » | Direktlink »
#9 stormnavigatorAnonym
  • 24.08.2007, 10:08h
  • Also ich bin ja schon länger bei Amango, aber Filme von Johan Paulik habe ich da ja noch nie gefunden. Wer allerdings auf Billig-Gay-Pornos aus den 90er Jahren steht kommt gut bei Amango weg ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#10 SaschaAnonym
  • 24.08.2007, 14:16h
  • @akira:

    Du hast es auf den Punkt gebracht!

    Wem es peinlich ist, in der Videothek einen Schwulen-Porno auszuleihen, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen!

    Warum queer.de solchem Klemmschwesterntum auch noch Vorschub leisten will, ist mir unbegreiflich!
  • Antworten » | Direktlink »