Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3212

Washington Trotz Kritik von Kollegen haben Forscher in den USA neue Fälle eines Super-HIV gemeldet. Eine entsprechende Virusvariante, die nicht auf Therapien reagieren und innerhalb von wenigen Monaten bereits zu Aids führen soll, war Anfang des Jahres von den New Yorker Behörden gemeldet worden. Die Gesundheitsbehörde hatte Alarm geschlagen, nachdem ein schwuler Mann Mitte Vierzig, der ungeschützten Sexualverkehr unter Drogeneinfluss mit mehreren Männen hatte, innerhalb weniger Monate nach der Ansteckung bereits das Aids-Krankheitsbild entwickelte und nicht auf Therapien reagierte. Die Forscher um Dr. David Ho vom Aaron Diamond Aids Research Center warnten damals, die neune, 3-DCR HIV genannte Variante des HI-Virus könne sich rasch ausbreiten, zumal der infizierte Mann mit zahlreichen Männern ungeschützten Sexualverkehr hatte. Anfang Juni kritisierten Forscher aus ganz Amerika die Kollegen aus New York, nachdem der Mann mittlerweile auf eine Therapie reagieren soll und niemand anders - auch nicht die damals eilig einbestellten Sexualpartner - den gleichen Virenstamm besaß. Mitte dieser Woche berichteten nun die New Yorker Behörden, sie hätten drei Männer mit dem gleichen Virenstamm gefunden. Bei einem handelt es sich um einen Schwulen aus Connecticut. Der Aids-Experte Dr. Gary Blick sagte zu diesem Fall, der Mann habe eventuell den Virenstamm nach New York "eingeschleppt", was wiederum die Kollegen aus New York zurückweisen. Resistenzen gegen drei der vier Klassen von Aids-Medikamenten treten insgesamt häufig auf, auch neue Stämme werden immer wieder gefunden. Aids-Aktivisten halten die übereilte, unwissenschaftliche Warnung jedoch für einen wichtigen Weckruf. (nb)



Hein & Fiete: Mehr Platz, mehr Gesundheitsvorsorge

Hamburgs schwuler Infoladen Hein & Fiete erhält zusätzliche Senatsgelder, um neue Räume im Dachgeschoss anzumieten.
Wenn HIV-Medikamente nicht mehr wirken

Müssen sich Menschen mit HIV Sorgen machen, dass ihre Therapie wegen Resistenzen bald versagt?
Mehr Syphilisfälle wegen Facebook?

Ein Vertreter einer englischen Gesundheitsbehörde schlägt Alarm: Facebook soll zu Sex mit Fremden verleiten und eine Ursache für den Anstieg der Syphilis-Raten sein.

14 Kommentare

#1 pozzAnonym
  • 30.07.2005, 20:57h
  • wers glaubt...

    ich bin seit 15 jahren positiv, habe nur baresex mit anderen positiven und lebe immer noch.

    ich nehme keine tödlichen medikamentencocktails, rauche, trinke alkohol....

    und? wieso bin ich noch nicht tod??
  • Antworten » | Direktlink »
#2 KaiAnonym
  • 31.07.2005, 00:36h
  • ...auch wenn ich Deine Ansicht nicht teile, so wünsche ich Dir - auch wenn Du Deine Situation anders einschätzt - noch ein langes und vor allem glückliches Leben.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 HerbertAnonym
  • 31.07.2005, 11:38h
  • hmm... und vor allem seinen Opfern sollten wir ein langes und glückliches Leben wünschen.

    Komisch, dass hier jetzt keiner "Mörder" schreit... eine fahrlässige Köperverletzung mit Todesfolge ist es nämlich garantiert !
  • Antworten » | Direktlink »
#4 pozAnonym
  • 01.08.2005, 12:41h
  • wenn ich mit anderen positiven rum poppe kann keiner was von "mord" labern!

    ihr blöden spinner!

    www.das-gibts-doch-nicht.de

    schon gemerkt? alles nur panmikmache der pharmakonzerne! vor hundert jahren hat kolisterin auch noch keinen gejuckt.....
  • Antworten » | Direktlink »
#5 marcoAnonym
  • 01.08.2005, 13:36h
  • panikmache? du wirst schon sehen wie bei dir die panik ausbricht, wenn du ins gras beißt. wenn aids bei dir ausbricht wirst du noch darum betteln, medikamente zu bekommen, die dir helfen, bloß dann ist es schon zu spät.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 KaiAnonym
  • 01.08.2005, 14:21h
  • dann frage ich mich ernsthaft, ob die Leute in der dritten Welt an Lebensunlust sterben?!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 WolfgangAnonym
  • 01.08.2005, 16:53h
  • Kaum zu glauben, wieviel Unwissenheit (Dummheit?) es auf diesem Gebiet noch gibt (oder handelt es sich um einen Troll, der nur provozieren will?).

    Jedefalls dürfte es mittlerweile hinrichend bekannt sein, dass auch ungeschützter Sex zwischen Positiven sehr gefährlich sein kann (Mehrfachinfektion durch andere Virusstämme).

    Ich jedenfalls kann die Barebacker nicht verstehen. Wie sehr muss man mit dem Schwanz denken, um bei sowas mitzumachen?

    Wolfgang
  • Antworten » | Direktlink »
#8 BodoAnonym
  • 01.08.2005, 16:55h
  • Also ganz kurzer Kommentar,
    kenn ihr die tödlichste Krankheit die es gibt??
    Das ist das Leben, das hat noch keiner Überlebt!!
    Und wenn jemand positiv ist und ohne Gummi fickt , dann ist das seine Sache!
    So lange beide das wollen kann ich da nichts schändliches dran erkennen!!
    Und jeder der ohne Gummi durch die gegend fickt lebt sein eigenes Risiko!!
    Sollte sich bewußt sein sich zu infizieren und damit meine ich nicht nur HIV sondern,Tripper Syphillis......
    Was ich viel schlimmer finde ist die Intolleranz die sich hier mal wieder breit macht!!
    Aber dafür ist der Schwule ja bekannt!
    Ich mecker auch nicht über den Raucher der irgendwann an Herzinfarkt,Lungenkrebs oder was weiß ich stirbt!!
    Jeder sollte sich an die eigene Nase fassen!
    Ups jetzt ist es doch länger geworden als gewollt!
    Sorry!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Na DANN!Anonym
  • 02.08.2005, 12:22h
  • DANN SOLLTE MAN AUCH AUTOFAHREN VERBIETEN, DENN JEDER AUTOFAHRER IST EIN POTENZIELLER MÖRDER GANZ ZU SCHWEIGEN VON DER HYSTERIE MIT DEN HANDYS UND DER "ACH SO GEFÄHRLICHEN" "STRAHLUNG".
  • Antworten » | Direktlink »
#10 ACopAnonym
  • 02.08.2005, 13:29h
  • so ein HIV-Virus ist scheinbar nicht so dumm wie so mancher
    Barebacker. Es entwickelt sich nämlich weiter. Beim
    ungeschützten Sex zwischen 2 Positiven entstehen neue
    Kreuzungen des Virus, welche mitunter deutlich schlimmer
    sind und deutlich schwerer zu behandeln sind.

    Das hat nichts mit fehlender Toleranz zu tun, schon eher mit
    ein bisschen Verstand - welcher den Barebackern ohne
    Zweifel fehlt.

    Der Vergleich mit Rauchern, Trinkern und Autofahrern ist so
    alt wie falsch. Lungenkrebs & Herzinfarkt usw kreuzen sich
    nicht und bilden keine neuen Viren.

    Wenn einer seit 20 Jahren Raucher ist, hat er dann bewiesen
    das Rauchen nicht gesundheitsschädlich ist? Das ist doch
    kindisch! Aber vielleicht braucht man dieses kindliche/
    einfälltige Gemüt um als Positiver noch unbekümmert bare
    poppen zu können.

    Werdet glücklich mit Bareback, aber versucht nicht den Rest
    der Menschheit für dumm zu verkaufen. Die Rechnung für
    Euren Bareback-Sex werdet ihr bekommen, das ist sicherer
    wie das Amen in der Kirche.
  • Antworten » | Direktlink »