Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3218
  • 01. August 2005, noch kein Kommentar

Wir verlosen drei CDs von Gaby Kösters neuem Album "Live On Tour". Darauf ihr aktuelles Solo-Programm, das überall für Furore sorgt.

Von Jan Gebauer

Am 5. September ist es soweit: Eine der amtierenden Comedy-Queens veröffentlicht nach vielen Jahren endlich wieder ihr Programm auf CD: Gaby Köster. Ausverkaufte Vorstellungen, begeisterte Zuschauer, unvergessliche Abende – die freche Kölnerin hat auch etliche schwule Fans über die Jahre gesammelt. Mit ihrem herrlichen kölschen Slang sinniert und quasselt die Köster über Dinge, die uns im alltäglichen Leben so bewegen: Muttitausch auf RTL2, Dschungelcamp auf RTL, Gott, Fußball oder positives Denken. All jenes versammelt die Powerfrau auf dem Album "Live On Tour". Ihre aktuelles Programm ist ein überaus komisches Feuerwerk mit Geschichten direkt aus dem prallen Leben. Dazu gehört die verrückte Welt der Prominente ebenso wie das Leid der Alleinstehenden jenseits der 35, und natürlich spricht sie auch über ihre Erfahrungen mit Männern. "Aber nicht", wie Gaby Köster betont, "weil Männer mir egal sind, sondern weil ich sie liebe." Ab September wird die CD nicht nur in den Geschäften stehen, nein, die Künstlerin wird parallel dazu auch auf der Bühne ihre frechen Sprüche zum Besten geben.

Portrait:

Gaby Köster wurde 1961 im schönen Köln-Nippes als Tochter eines Jazzmusikers geboren. In der Kölner Kneipe "Out", in der sie als Bedienung arbeitete, wurde sie schließlich 1987 von Jürgen Becker entdeckt. Der Moderator der WDR-Kultsendung "Mitternachtsspitzen" forderte Köster auf, ihre frechen Bemerkungen zu Papier zu bringen. Erste eigene Sketche durfte die vorlaute Bedienung 1988 in der WDR5-Radiosendung "Unterhaltung am Wochenende" und als regelmäßiger Comedy-Gast in Harald Schmidts WDR-Radioshow präsentieren. Erste Fernsehauftritte folgen ab 1988 unter anderem in der "Aktuellen Stunde" und "Palazzo". Von 1991 und 1995 führte sie durch den Kölner Alternativkarneval "Stunksitzung". Auftritte bei "RTL Samstag Nacht" machten Köster später auch außerhalb von Nordrhein-Westfalen bekannt. Mit dem Programm "Die dümmste Praline der Welt" spielte sie sich kurz darauf in die vorderste Reihe deutscher Comedians. Seit 1996 gehört sie zur festen Besetzung der Comedy-Show "7 Tage, 7 Köpfe", die ihr zum absoluten Durchbruch verhalf. 1999 folgte dann die nicht minder erfolgreiche Serie "Ritas Welt". Köster wurde in den letzten Jahren unter anderem für ihre Arbeit mit dem Bambi, Goldenen Löwe und Deutschen Comedy-Preis ausgezeichnet.

queer.de verlost drei CDs von Gaby Kösters neuem Album "Live On Tour".

So machst Du mit:

Schick bis zum 8. August 2005, 11:00 Uhr (Einsendeschluss) eine eMail mit Deiner Adresse und dem Betreff "köster" an: j.gebauer@queercom.net.

Teilnahmebedingungen:

Einsendeschluss ist der 8. August 2005. Aus gesetzlichen Gründen können die Preise nur gegen Vorlage des Personalausweises in unserer Redaktion abgeholt werden. Die Preise werden nicht in bar ausgezahlt. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

1. August 2005