Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?323
  • 27. November 2003, noch kein Kommentar

Berlin Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat sich in einem Interview des Senders XXP gegen Kritik, ein "Reise- und Party-Politiker" zu sein, verteidigt. "Die meisten Leute merken gar nicht, dass abends zu Events zu gehen, nicht nur Vergnügen ist, sondern harte Arbeit", so der 50-jährige SPD-Politiker. Schließlich werde man jederzeit angesprochen und das sei ja auch der Sinn der Sache: "Networking zu betreiben". Wowereit sagte weiter: "Ich mache das ja nicht nur, weil es da schön ist oder mal ein nettes Gläschen Wein gibt." Auch seine Auslandsreisen dienten der internationalen Vermarktung Berlins, dabei sei es notwendig, dass er ein positives Bild der Stadt vermittle. "Wenn sie nicht Optimismus ausstrahlen, wie sollen denn alle anderen in Berlin rumlaufen? Das fängt beim Regierenden Bürgermeister an." (pm/nb)