Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3258

Ein thailändisches Gericht hat einen Profi-Boxer verurteilt, weil dessen Nacktaufnahmen in einem Magazin aufgetaucht sind.

Von Dennis Klein

Er gilt als einer der populärsten Sportler Thailands - insbesondere unter Schwulen. Jetzt musste sich der 28-jährige Boxer Sirimongkol Singwancha vor Gericht verantworten, da das Magazin "Heat" Nacktfotos von ihm publiziert hatte. Sirimongkol ist zu einer Geldstrafe von 4.000 Baht (80 Euro) verurteilt worden. Die Haftstrafe von sechs Monaten hat das Gericht zwei Jahre lang zur Bewährung ausgesetzt. Für das Foto-Shooting hatte Sirimongkol ungefähr 200.000 Baht (4.500 Euro) erhalten.

Ende Juli hat die Polizei die neueste Ausgabe von "Heat" bei Kiosken beschlagnahmt, nachdem sie Hinweise erhalten hatte, dass dort Pornografie verkauft werde. Die Aktion fand statt, obwohl das Magazin nur eingeschweißt abgegeben wurde.

Sirimongkol sagte in Interviews, er habe nicht erwartet, dass die Bilder gedruckt werden würden. Die Redakteure hätten ihn nur gefragt, ob sie diese "zum Spaß für den privaten Gebrauch" machen könnten. "Ich bereue die Sache und möchte mich bei allen entschuldigen", so der Boxer laut fridae.com. "Es war eine harte Zeit für mich. Ich hab sogar Schlafstörungen gehabt."

Sopon Petsawang, ein ehemaliger Boxer und Abgeordneter der regierenden "Thai Rak Thai"-Partei, zeigte sich schockiert vom Abdruck der Nacktaufnahmen. Er sagte, er habe geglaubt, nur "Transvestiten und Transsexuelle" lesen derlei Magazine, sei jetzt aber traurig, dass auch immer mehr geschiedene oder ältere Frauen zur Pornografie greifen würden.

Gegenwärtig geht die thailändische Regierung verstärkt gegen "Obszönität" vor. So wurden in den letzten Wochen mehrere inländische Websites geschlossen, weil sie gegen das "Pornografie-Verbot" verstoßen hätten.

9. August 2005



#1 Stefan K.Anonym
  • 09.08.2005, 13:31h
  • So ein schmucker süßer Typ! Und die wollen sowas verbieten? Die haben wohl nicht mehr alle stramm.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 HolgerAnonym
  • 11.08.2005, 15:16h
  • Lieber Stefan ich geb Dir völlig recht. Echt süßer Typ dieser Boxer.

    Nur ich glaub die Moralapostel haben doch einen Strammen (was Du ja bezweifelst, haha) und regen sich nur so auf, weil sie Angst vor ihren eigenen homoerotischen Gefühlen haben.

    Wie gut das andere nicht so albern (und lächerlich erbärmlich) sind, und diese Fotos mit dem Spaß und dem Entzücken genießen können, die sie verdienen.

    Wirklich, richtig schnucklig der Kerl.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Stefan K.Anonym
  • 15.08.2005, 13:48h
  • bezieht sich auf "Boy des Tages":

    Gibt es auch mal Artikel für "Boy des Monats" bzw. "Boy des Jahres"? So wie ich mir die Zahlen bei der Benotung der Typen ansehen, hat Farid die Chance, queer-Boy des Jahres zu werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 KaiAnonym
  • 16.08.2005, 12:01h
  • Ich finde, dass Dummheit nicht mit unterdrückten homoerotischen Gefühlen entschuldigt werden darf.
    *lol*
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Stefan K.Anonym
#6 axelAnonym