Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?334
  • 01. Dezember 2003, noch kein Kommentar

Hamburg Der offen schwule Hamburger Bürgerschaftsabgeordnete Farid Müller bleibt wohl seiner Heimatstadt erhalten. Bei der Wahl der Kandidaten zur Europawahl 2004 beim Grünen-Parteitag in Dresden an diesem Wochenende wurde der Vizepräsident der Bürgerschaft von seiner Partei nur auf den 22. Platz (von 25) gewählt, der als aussichtslos gilt. Im Vorfeld hatten sich unter dem Slogan "Vielfalt für Europa - Farid nach Brüssel!" eine Reihe von Prominenten für seine Wahl ausgesprochen, darunter Volker Beck (Grüne), Manfred Bruns (LSVD), der Aids-Pastor Rainer Jarchow, der Regisseur Rosa von Praunheim, Theatermacher und Fußballpräsident Corny Littmann sowie der Showmaster Thomas Herrmanns. Beim Parteitag wurde zugleich ein Antrag verabschiedet, wonach Eingetragene Partnerschaften und gleichgeschlechtliche Ehen in allen europäischen Ländern anerkannt werden sollen. (nb)