Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3364

Die Sensation ist perfekt: Nach zwölf Jahren soll im November ein neues Album von Englands Musikwunder Kate Bush erscheinen: "Aerial".

Von Jan Gebauer

Von Kate Bush hatte ich in den letzten zwölf Jahren eine ganz bestimmte Vorstellung: Zurückgezogen lebt sie irgendwo in England in einem Schloss – umgeben von einem verzauberten Wald. Dort tanzt sie in weiße Gewänder gehüllt ab und zu über eine Lichtung und lebt ansonsten das zurückgezogene Leben einer scheuen Prinzessin, die der Öffentlichkeit und ihren Fragen völlig entsagt hat. Die Realität sah wahrscheinlich weit weniger romantisch aus. Die zahlreichen Fan-Seiten der Künstlerin berichteten immer wieder davon, dass Kate Bush tatsächlich sehr zurückgezogen lebt, sich aber hauptsächlich um die Erziehung ihres Sohnes gekümmert hat. Die versponnene Lyrikerin mit dem Hang zu ultrahohen Tönen als brave Hausfrau und Mutter, die leckere Stullen für den kleinen Nachwuchs schmiert? Schwer vorzustellen!

Das letzte Album stammt aus dem Jahr 1993 ("The Red Shoes") – eine verdammt lange Zeit im schnelllebigen Musikgeschäft. Doch nun soll laut dem "New Musical Express" das Warten ein Ende haben. Am 7. November soll gleich ein Doppel-Album der exzentrischen Engländerin erscheinen: "Aerial", was zu Deutsch "Antenne" heißt. Als erste Single wird "The King Of The Mountain" bereits am 24. Oktober erscheinen. Eine Tour wird allerdings nicht folgen, was kaum verwundert, denn zuletzt gab sie 1979 Live-Konzerte. Die damalige "Lionheart"-Tour führte sie für wenige Konzerte auch nach Deutschland.

Teile des neuen Albums wurden laut Fan-Seiten wie www.katebushnews.com in den legendären Abbey-Road-Studios aufgenommen. Die Arbeiten sollen bereits 1999 begonnen haben. Diverse Gastmusiker gaben sich die Ehre: Die Klassik-Musikerinnen Emma Murphy und Susanna Pell haben ebenso auf "Aerial" mitgewirkt wie der 2003 verstorbene Filmmusik-Komponist Michael Kamen. Kate Bushs letzter großer Auftritt in der Öffentlichkeit war 2002 als sie bei den renommierten Ivor Novello Awards eine Auszeichnung für ihre herausragenden musikalischen Leistungen erhielt. Nur wenige Wochen davor hatte sie das erste Mal seit 15 Jahren wieder eine Bühne betreten, um ihren alten Freund David Gilmour (Pink Floyd) in Form des Songs "Comfortably Numb" einen musikalischen Gunstbeweis zu erbringen.

1. September 2005



#1 KaiAnonym
#2 Calvin765Anonym
#3 arneAnonym
  • 02.09.2005, 00:34h
  • na ja, da steht ja schon länger im raum, dass kate an einem neuen alben bastelt und kursierten gerüchte mit den megacolen typen von outkast, die sich wie man sich vorstellen konnte, nicht bewahrheiet haben.anyway dakönnen wir gespannt sein, wasuns uns ms. bush nach 12 jahren abstinenz uns präsentieren wird...." ein hounds of love" des 21 jahrhunderts wird es wohl kaum sein(((:-hoffe werde hier in den nächsten wochen erneut etwas diesbezüglich lesen :-))
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Tranny-DeniséAnonym
  • 02.09.2005, 15:00h
  • Kate Bush ist ein riesiges Tranny-Idol!!! Ich freue mich so sehr, dass sie endlich wieder ein Album veröffentlicht. Das geht bestimmt wieder tranny-mäßig ab. Schade, dass sie nicht auf Tour kommt. Da könnte ich mir sicher noch etwas für meinen Auftritt mit "Wuthering Heights" abschauen.

    Liebe Grüße
    Eure
    Tranny-Denisé
  • Antworten » | Direktlink »
#5 GuidoAnonym
  • 03.09.2005, 13:27h
  • Endlich, ENDLICH hat das Warten ei Ende!
    Aerial - das klingt ja schon sehr nach Kate Bush.
    King of the Mountain .... hmmmmmmmm ... yes, versetzt mich wirklich wieder in eine Sensual World ...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 OlliAnonym
  • 05.09.2005, 02:51h
  • Ich bin kurz vor dem zerreißen vor spannung : )
    Eine echte, große legende der 70er und 80er jahre kehrt im 21. jahrhundert zurück!
    Ihre alben sind meisterhaft, sie ist eine diva der extraklasse!!!
    Also alle schön brav das neue album kaufen, dass sie auch nicht auf die idee kommt sich danach wieder zurückzuziehen ; )
  • Antworten » | Direktlink »
#7 MykieAnonym
  • 27.12.2005, 00:24h
  • Daß "Aerial" mehrere Bedeutungen hat und hier im zusammenhang mit Kate Bush nicht als " Antenne" übersetzt wird, weiß selbst ein Nicht-Fan. Also Bitte
    etwas mehr Kompetenz bei "queer.de" zeigen und der "Bild" solchen Pfusch überlassen.

    MfG
    Mykie
  • Antworten » | Direktlink »
#8 MykieAnonym
  • 27.12.2005, 00:25h
  • Daß "Aerial" mehrere Bedeutungen hat und hier im zusammenhang mit Kate Bush nicht als " Antenne" übersetzt wird, weiß selbst ein Nicht-Fan. Also Bitte
    etwas mehr Kompetenz bei "queer.de" zeigen und der "Bild" solchen Pfusch überlassen.

    MfG
    Mykie
  • Antworten » | Direktlink »