Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3417

Köln Kurz nach der Bekanntgabe der Verlobung von Westlife-Sänger Mark Feehily mit Kevin McDaid hat nun BroSis-Sänger Ross Antony (28) angekündigt, seinen Freund heiraten zu wollen. Erst im letzten Jahr hatte sich Antony erstmals öffentlich zu der Beziehung mit dem Opernsänger Paul Reeves (31) bekannt. Im nächsten Jahr soll die Verpartnerung stattfinden. "Wir haben schon länger darüber nachgedacht und beschlossen, dass wir auch offiziell das Recht aneinander wollen. Ich möchte, dass alles geregelt ist, falls dem anderen etwas passiert", sagte Antony am Wochenende dem Kölner "Express". Er sei seit drei Jahren mit Reeves liiert und lebe seit gut zwei Jahren gemeinsam mit ihm in Siegburg. (jg/pm)



#1 Stefan K.Anonym
#2 pflanzen-freundAnonym
  • 12.09.2005, 16:16h
  • ich finde es super, wenn junge männer sich "trauen".

    schade nur, dass sich solche schlagzeilen nicht bis auf die titelseiten großer hetero-tageszeitungen durchschlagen.

    ich denke aber, die jugendlichen fans der boygroups wissen bescheid. ich hoffe doch mal, dass so etwas wenigstens in einschlägigen jugendmagazinen (bravo?) aufgegriffen wird. und auf diese jungen leser kommt es schließlich an. wenn in ihren herzen und köpfen die schweigemauer fällt, haben wir homos langsam aber sicher das vertrauen der nachwachsenden (hetero-)generation.

    aus diesem grund allein war die einführung der homo-ehe schon ein erfolg. (danke rot-grün!)
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Stefan K.Anonym
#4 BjörnHHAnonym
  • 12.09.2005, 18:46h
  • *gähn* solange es kein Ehegattensplitting für schwule und lesbische Paare gibt, ist die sog."Verpartnerung" doch völlig uninteressant. Neue Rosa Listen, nur damit es ein paar Bildchen für Muttis Wohnzimmerwand und für die gayroyal-galerie gibt? Von wegen "geregelt": mit diesem lächerlichen "Ehe"-Konstrukt ist nichts, aber auch gar nichts wirklich geregelt, was man auch nicht auf andere Weise regeln kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 KaiAnonym
  • 12.09.2005, 20:06h
  • Ich kann Ross nicht leiden.
    Kann sich niemand mehr daran erinnern: "Ich bin ja so stock hetero und würde gerne mal wieder eine Freundin" (oder so ähnlich) gab er vor nicht allzu langer Zeit vor den Kameras preis.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 egalAnonym
  • 12.09.2005, 21:38h
  • @BjörnHH
    Ich bin auch keine Freundin der Homoehe, aber auch nicht vom Ehegattensplitting, aber ein Verwandtschaftsverhältnis kann man nicht regeln, das bekommt man nur mit einer Verpartnerung.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 KayAnonym