Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3467

New York Nach über sechs Jahren hat sich im New Yorker Zoo ein schwules Pinguin-Paar getrennt. Silo und Roy, die sogar gemeinsam ein Kind aufzogen und sechs weiteren Homo-Pinguin-Paaren als Vorbild dienten, kamen zum Ende ihrer Beziehung, als eine Single-Pinguindame aus SeaWorld in San Diego in den Central Park Zoo importiert wurde. Silo stoppte recht schnell den Kontakt zu seinem Lebensgefährten und baute ein Nest zusammen mit Scrappy, dem weiblichen Neuankömmling. Eine Erklärung für das Verhalten konnten die Tierpfleger der "New York Post" nicht geben. (nb)



#1 martinAnonym
#2 SvenAnonym
  • 20.09.2005, 16:39h
  • Naja, "wer mit wem" ist immer interessant, wenn niemand was zu sagen hat.
    Aber müssen wir jetzt noch auf Tiere zurückgreifen?

    Der wirklich interessante Aspekt ist jedoch, das Pinguine eigentlich ein Leben lang treu sind. Also auch über den Tod des Partners hinaus monogam bleiben.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 nightbirdAnonym
  • 20.09.2005, 16:43h
  • Na ja, wenn der erste Schmerz sich gelegt hat, können sie doch gute Freunde bleiben;-))
  • Antworten » | Direktlink »
#4 martinAnonym
  • 20.09.2005, 17:27h
  • "wer mit wem" ist mir auf jenden fall lieber als das autistisch-zickige herunterbeten der jeweiligen politischen meinung.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Stefan K.Anonym
  • 21.09.2005, 15:24h
  • Ich denke nicht, dass der Zoo was davon hätte, wenn der eine von den beiden plötzlich mit einem Weibchen rummacht. Die Kosten für die Jungen könnten dann in die Höhe schnellen z. B. ...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 NinaAnonym
  • 22.09.2005, 14:30h
  • Hallöchen, ich nehm doch einfach mal an, dass der Pinguen nicht homo- sondern bi-sexuell ist...:-)
    Viele Grüße
    Nina
  • Antworten » | Direktlink »
#7 naiveAnonym
  • 23.09.2005, 11:50h
  • wieder die weiber! müssen die sich eigentlich überall reinhängen? gibt es eigentlich äusserliche anatomische unterschiede bei pinguinen? oder sind die frackträger quasi austauchbar, je nach rollenverteilung...?
  • Antworten » | Direktlink »