Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3553

München Beim Münchner Oktoberfest sind Schwule und Lesben offenbar nicht mehr willkommen: zahlreiche Personen berichteten, ihnen sei beim "schwulen Sonntag" in der "Bräurosl" und beim "schwulen Montag" in der "Fischer Vroni" der Einlass verwehrt worden. Andere berichteten, dass Security-Personal hätte sie unfreundlich behandelt. Die Stadträte Thomas Niederbühl (Rosa Liste) und Lydia Dietrich (Grüne), die die Vorfälle "äußerst besorgniserregend" nannten, haben in einer Anfrage an den Oberbürgermeistern Münchens auf die Vorfälle hingewiesen und Konsequenzen angefragt. Die Anfrage, online verfügbar, enthält weitere Details zu den Vorfällen. Der Geschäftsführer der "Fischer Vroni", Fritz Kustatscher, sagte der "Süddeutschen Zeitung", aufgrund vor Überfüllung habe man die Leute nicht hereingelassen. "Es war Zufall, dass lauter Homosexuelle vorm Zelt standen. Das hat nichts mit Diskriminierung zu tun." Ein Homosexueller sagte der Zeitung jedoch, von Überfüllung hätte keine Rede gewesen sein können. "Hunderte" von Schwulen sei aber der Einlass verwehrt worden. (nb)



24 Kommentare

#1 ScienceAnonym
  • 05.10.2005, 16:17h
  • Nichts Neues in Bayern und wer sich drüber wundert, ist eher selber schuld. Während Deutschland schon längst im 21.Jahrhundert angkommen sind, schwelgen die noch im 19 Jahrhundert!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 CitygladiatorAnonym
#3 NinerlAnonym
  • 05.10.2005, 17:42h
  • uns wurde gesagt, drinnen (fischer vroni) seien tische reserviert, deswegen käme keiner rein obwohl es noch nicht gerade voll war....
    allerdings wurden mädels bevorzugt doch mal durchgelassen, wohingegen die jungs (meist umsonst) warten mussten..
    schon scheiße!!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 LinkerCacheAnonym
  • 05.10.2005, 17:50h
  • Also, dieser ganze mist da ist mir ohnehin ein graus! wenn ich überlege, das leute bereit sind, 7€ für eine plürre auszugeben, die aus Tankwagen kommt und dann noch sich in ein Verqualmtes, stickiges zelt zu setzen um sich letztenendes auch noch "Akkustischer Umweltverschmutzung" auszusetzen, dann weiss ich wirklich nicht mehr weiter. aber in bayern leben ja angeblich auch die intelligentesten leute, ich geh aber eher davon aus, das derjenige, der dieses gerücht in die welt gesetzt hat, sich sein hirn schon weggesoffen hat....
  • Antworten » | Direktlink »
#5 FloAnonym
#6 OlafAnonym
  • 05.10.2005, 18:59h
  • Kommt einfach zum Cannstatter Wasen nach Stuttgart - hier ist das Bier noch ein paar Cent billiger - außerdem ist der Schwabe an sich ja eher langsam und nicht so aggressiv ;-)

    Und keiner muss sich bayerisch anhören!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 skydiverProfil
  • 05.10.2005, 19:11hStuttgart
  • Ich versteh das sowieso nicht !!! Da werben die Münchner mit ihrem Oktoberfest und locken die Touris an, und ab 12 Uhr am Mittag gibt´s in den grossen Zelten schon keinen Platz mehr !!! Hab ich selber so im vergangen Jahr (Wochenende) erlebt !!! Wir Stuttgarter haben seit 3 Jahren nun auch solche schwulen Bierzelt-Event´s... und ich muss sagen, die Wirte haben erkannt, wie sie uns Schwulen das Geld aus der Tasche ziehen können !!! Man(n) guckt sich das 1-2 Mal an, und dann iss aber auch genug...
  • Antworten » | Direktlink »
#8 manni2Anonym
  • 05.10.2005, 19:46h
  • TypischStoiberland..da gehen die Uhren anders und wir dürfen auch nicht auf's Standesamt!!
    Deshalb meiden wir das schöne Bayern auch als Urlaubsland.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 seb1983
  • 05.10.2005, 20:07h
  • also ich war vor ein paar Jahren mal mit Schulfreunden da, von schwulen events habe ich damals nichts mitbekommen, mit den Kumpels wäre das wohl auch nicht sooo gut gekommen`*g* oder zumindest kein Interesse da gewesen.

    naja was hier los war klingt auf jeden Fall merkwürdig.
    Waren da jetzt schwule events in den Zelten und dann hat man die Leute nicht reingelassen?
    und: woran haben die denn erkannt ob ein Schwuler oder Hetero vor einem steht???
  • Antworten » | Direktlink »
#10 ScienceAnonym
  • 05.10.2005, 22:42h
  • No Busines as usual. Und wenn wir Schwulen darauf reinfallen, daß wir auf manchen Volksfesten nur als Melkkuh gern gesehen werden sind wir selber schuld!
  • Antworten » | Direktlink »