Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3605

Berlin In der Hauptstadt wird es in diesem Jahr erstmals einen komplett schwulen Weihnachtsmarkt geben. Der "Winterpride" soll vom 16. bis 31.(!) Dezember am Nollendorfplatz mitten in der Szene stattfinden. Die Stände, an denen es Glühwein und Weihnachtsgebäck geben soll, werden von mittags bis 21 Uhr, am Wochenende bis 22 Uhr geöffnet haben. Hinter der von der "Siegessäule" unterstützen Aktion stecken die Agentur und Unternehmungsberatung Publicom sowie Mann-O-Meter. (nb/pm)



24 Kommentare

#1 aquarius40Anonym
  • 13.10.2005, 17:16h
  • Glückwunsch zu dieser Entscheidung.
    Erstmals ein Weihnachtsmarkt, der nicht schon vor dem Totensonntag beginnt, sondern in die Zeit, für die es der Name sagt, Weihnachten.
    Mich kotzt es jetzt schon wieder an, dass Weihnachtsartikel nach den Sommerferien angeboten werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 rolandAnonym
  • 13.10.2005, 18:13h
  • und was soll der schwule weihnachtsmarkt bringen,was steht dahinter ,brauchen wir den wirklich einen gesonderten weihnachtmarkt. lg roland
  • Antworten » | Direktlink »
#3 LinkerCacheAnonym
#4 SvenAnonym
  • 13.10.2005, 19:25h
  • Na, das ist doch ein toller Beweis: Schwule sind keine normalen Menschen.
    für Anglepower: das ist Zynismus
  • Antworten » | Direktlink »
#5 whateverAnonym
  • 13.10.2005, 19:57h
  • das is ja mal wiedet typisch...alle schreien nach gleichberechtigung, aber nen schwuler weihmachtsmarkt muß trotzdem her....
    naja... wie üblich halt.... nachdem die betreffenden personen von ihrer schwulen arbeit kommen, in ihrem schwulen lebensmittelgeschäft einkaufen, danach zum schwulen friseur gehen, kurz noch den schwulen urlaub beim schwulen reisebüro buchen, etc...naja..danach muß man sich natürlich auch mal vom ganzen schwul-sein erholen..und wo geht das besser als mit nem glas glühwein aufm schwulen weihnachtsmarkt... LACH echt traurig
  • Antworten » | Direktlink »
#6 rangerAnonym
#7 MarstophProfil
#8 Blue-EyesAnonym
  • 14.10.2005, 04:23h
  • ist doch völlig okay, dass es jetzt auch einen schwulen Weihnachtsmarkt gibt, und das auch noch mitten im Kiez.
    Wird sicher nett werden, viele Gleichgesinnte zu treffen.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Stefan K.Anonym
  • 14.10.2005, 09:39h
  • Könnte man nicht auch ein paar Stände in Dortmund hinsetzen. Dort wohne ich und wir haben öfters den größten Weihnachtsmarkt mit über 300 Ständen. Oder wenigstens in Köln :-)
  • Antworten » | Direktlink »
#10 BjoernX
  • 14.10.2005, 10:53h
  • Ich finde die Idee ganz nett. Heißt ja nicht, dass da nur Schwule hingehen werden. Ich denke nicht, dass die Veranstalter damit eine Ghettoisierung als Ziel hatten bzw. eine damit auslösen.
  • Antworten » | Direktlink »