Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3671

Kopenhagen TV-Zuschauer aus mehr als 30 Ländern haben den Song "Waterloo" der schwedischen Pop-Gruppe ABBA aus dem Jahr 1974 zum beliebtesten Titel in der Geschichte des Eurovision Song Contest (ESC) gewählt. Bei der Jubiläumsshow "Congratulations" zum 50. Eurovisions-Festival in Kopenhagen gewann "Waterloo" die Telefonabstimmung vor "Nel Blu Di Pinto di Blu" ("Volare") des Italieners Domenico Modugnos aus dem Jahr 1958. Dritter wurde Johnny Logan mit "Hold Me Now", mit dem er 1987 gewonnen hatte. Deutschland war ebenfalls im Gesamtteilnehmerfeld von 14 Liedern vertreten, das zuvor durch eine Internetabstimmung bestimmt worden war. Nicole, die 1982 mit "Ein bisschen Frieden" den bisher einzigen Sieg für Deutschland beim ESC holte, schaffte es aber nicht unter die letzten fünf, aus denen letztendlich ABBA per Telefonabstimmung als Sieger gewählt wurden. Auch Céline Dions "Ne partez pas sans moi", 1988 für die Schweiz siegreich, schaffte nicht den Spruch in die Endrunde. Ausgestrahlt wurde die fast dreistündige Gala in Deutschland nur von dritten Programmen (WDR und Südwest), da das Erste Angst bezüglich der Quoten hatte. Bemerkenswert an der Gala waren vor allen Dingen die Auftritte von zahlreichen Altstars wie der ersten Siegerin des ESC von 1956, Lys Assia ("Refrain"), sowie verschollen geglaubten Sängerinnen wie Anne-Marie David (1973 Sieg für Luxemburg mit "Tu te reconnaîtras") oder Massiel (1968 Sieg für Spanien mit "La la la"). (jg)



#1 LinkerCacheAnonym
  • 23.10.2005, 16:58h
  • Na endlich mal ne interessante entscheidung. nicht umsonst bin ich alt-abba-fan;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SvenAnonym
#3 UweAnonym
  • 25.10.2005, 09:25h
  • Wir sind nicht Alt sondern Älter Nee, is klar!? ABBA FOR EVER!!! *Grins*
    (www.uwegoerke.de oder Neu: www.uwegoerke1.weblog.t-online.de)
  • Antworten » | Direktlink »