Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3672
  • 23. Oktober 2005, noch kein Kommentar

London Pop-Ikone Kylie Minogue (37) hat britische Presseberichte dementiert, wonach sie einen "Guru der Ganzheitsmedizin" zur Behandlung ihres Brustkrebses herangezogen habe. Außerdem dementierte sie nach Angaben des TV-Senders BBC Meldungen, über einen "dramatischen Gewichtsverlust und die verzweifelte Suche nach einer alternativen Therapie". Diese Gerüchte seien "töricht", teilte die Australierin mit, der am 20. Mai in der privaten Cabrini-Klinik in ihrer Heimatstadt Melbourne ein Knoten in der Brust entfernt worden war. Im Gegensatz zu den Gerüchten sei sie "in guter Stimmung und so gesund, wie man das erwarten kann." Sie setze ihre Nachbehandlung in Paris wie geplant fort. In der britischen Presse kursiert in Zusammenhang mit Minogue der Name des Alternativ-Mediziners Nish Joshi. Er hat ein Buch über Ganzheitsmedizin geschrieben und soll Stars wie Gwyneth Paltrow, Ralph Fiennes und Kate Moss medizinisch beraten haben. (jg)