Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3694

Berlin Nach dem Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) und einigen anderen Homo-Gruppen haben auch Vertreter anderer Minderheiten ein umfassendes Antidiskriminierungsgesetz gefordert. Wie der Online-Dienst "kobinet" berichtet, hätten die Antidiskriminierungsinitiativen in den Räumen des Deutschen Frauenrates in Berlin am Montag beschlossen, angesichts der Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und CDU entsprechend Druck zu machen. Wie Ottmar Miles-Paul vom Netzwerk Artikel 3, der für die Behindertenverbände an diesem Treffen teilgenommen hat, erklärte, solle noch diese Woche ein entsprechender Brief aufgesetzt werden. "Wir fordern die SPD auf, in den Koalitionsverhandlungen Stand zu halten und sicherzustellen, dass wir in Deutschland keine Diskriminierung erster und zweiter Klasse bekommen, indem einige Gruppen vor Diskriminierungen geschützt sind, andere aber nicht", so Miles-Paul. (nb/pm)



#1 Adrian AhlhausAnonym
  • 25.10.2005, 18:25h
  • WOW! Die Wissen was sie fordern, keine Diskriminierung erster und zweiter Klasse. - Prima, dann sind wir alle eben erster Klasse diskriminiert. Erstklassige Verbandsarbeit!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 IngolfAnonym
  • 26.10.2005, 12:02h
  • ....haben auch Vertreter anderer Minderheiten.....???? Warum stellen wir uns selber immer als Minderheit dar, wir waren schon immer und bleiben auch ewig ein TEIL der Gesellschaft. Und bitte hört endlich mit dem Gejammer über diese Missgeburt ADG auf, was rot-grün begriffen hat, dass wird wohl rot-schwarz erst recht begreifen: In Deutschland gibt es momentan wichtigere Dinge als ein neues überflüssiges Gesetz.... Ja ich höre schon wieder die ganz Klugen: Wenn ein Vermieter mir die Wohnung nicht geben will, weil ich schwul bin...dann kann ich mich mit dem ADG wehren... Sehr schön überlegt. Doch kann ein Vermieter eigentlich mit seinem Eigentum tun und lassen, was er will? Und wenn er mir sagt, er will ältere Personen und meint dabei, er will keine Tunte.... Wie soll ich ihm das Gegenteil beweisen? Installieren wir dann rasch ne Stasi? Noch ein Beispiel: Hab heute auf ne Bewerbung ne Absage gekriegt, da sich über 200 Leute beworben haben und ich halt nicht gut genug war. Na da kann man nix machen.... Oder kann ich mich jetzt dagegen wehren, schliesslich bin ich schwul und der Pförtner von der Firma hat mich beim Bewerbungsgespräch so doof angeguckt. Doch wie soll ich es beweisen? Hilft mir da das ADG?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 AlternativeAnonym
  • 26.10.2005, 12:05h
  • Mit einem Reader zu »Tabus der deutschen Geschichte« will die »Bürgerinitiative für Sozialismus« der offiziellen Geschichtsschreibung entgegentreten, wonach es in der Nachkriegszeit keine Alternative zur Wiederherstellung alter Besitz- und Machtverhältnisse gegeben habe. Inhalt der Broschüre sollen die 32 Vorträge sein, die Historiker, Juristen und Zeitzeugen am Wochenende in Hamburg bei einer gleichnamigen Tagung zur Diskussion stellten. Initiativensprecher Eckart Spoo verwies am Sonntag auf den damaligen SPD-Vorsitzenden Kurt Schumacher, der Kapitalismus und Demokratie für nicht vereinbar hielt. 1947 habe auch das Ahlener CDU-Programm festgestellt, daß der Kapitalismus an den sozialen Bedürfnissen der Menschen vorbeigehe. Solche Standpunkte hätten Eingang in zahlreiche Länderverfassungen gefunden. Wenn hingegen heute die Entwicklung in der Früh- und Vorgeschichte der Bundesrepublik als alternativlos dargestellt werde, geschehe dies auch deshalb, weil in der Frontstellung des Kalten Krieges nicht nur ideologische Stereotype aus dem Faschismus übernommen worden seien, sondern eine Inkorporation alter Nazis in Schlüsselfunktionen des neuen Staates erfolgte. Etwa 300 Menschen hatten an dem Kongreß teilgenommen, der von der örtlichen GEW und dem AStA der Universität unterstützt wurde. Am Sonntag hatten Diskussionsteilnehmer in der Schlußrunde unterstrichen, daß die Frühgeschichte der Bundesrepublik auch heute von höchster Aktualität sei. In den Ansätzen damaliger demokratischer Gegenbewegungen sei vieles enthalten, was für die heutige Politik neue Möglichkeiten schaffe. Verschwiegene und tabuisierte Geschichte wurde auf dem Kongreß unter anderem in Beiträgen des Publizisten Eckart Spoo, des Völkerrechtlers Norman Paech, des Historikers Kurt Pätzold und des inzwischen fast 80jährigen Rechtsanwalts Heinrich Hannover deutlich. Im Übergang zum Kalten Krieg sei der westdeutsche Separatstaat als Bollwerk gegen den Kommunismus entstanden, hieß es.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 LinkerCacheAnonym
  • 26.10.2005, 12:08h
  • @Ingolf: Du hast das nocvh nicht so ganz begriffen oder schwimmst du auch auf diesem neoliberalen strom mit? Dieses Gesetz ist europäisch und MUSS umgesetzt werden. Denn wenn dies nicht geschieht, muss die BRD STRAFE zahlen! Wer bezahlt die dann? WIR ALLE!

    Und, wir brauchen keine "Stasi" (korrekter name: MfS) zu installieren, wir haben bereits DREI geheimdienste!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 LinkerCacheAnonym
  • 26.10.2005, 12:11h
  • vielleicht sollte man das ADG ausweiten, und zwar auf ALLE bereiche und BÜRGER, die wie der DRECK behandelt werden. Damit in diesem Land endlich mal GERECHTIGKEIT vorhanden ist.

    >>>[] Hartz IV: Lockerung des Datenschutzes gefordert

    www.heise.de/newsticker/meldung/65325

    P.S.: ich empfehle insbesondere die Leserbriefe.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 wolfAnonym
  • 26.10.2005, 14:34h
  • immer wieder dieser schwachsinn !!!
    kein mensch wird durch die korrekte umsetzung für alle, durch das adg, gezwungen ein arbeitsverhältnis oder ein mietverhältnis mit einem menschen einzugehen, der ihm nicht passt.
    und es geht ja gerade darum, durch dieses gesetz, eine normalität herzustellen, dass niemand mehr gemobbt oder benachteiligt werden kann !
    also wie soll eine schwuchtel die sich benachteiligt fühlt, bevor sie einen vertrag hat, ihre schwulität einklagen können, nur weil sie homo ist ???????
    ein lacher ! schwuler hyperaktivismus ????
  • Antworten » | Direktlink »