Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?371
  • 09. Dezember 2003, noch kein Kommentar

New York Schwule und lesbische Jugendliche, die während der Schulzeit homophoben Schikanen ausgesetzt waren, studieren seltener als Jugendliche, die keine oder kaum negative Erfahrungen gesammelt haben. Das ist das Ergebnis einer Studie des amerikanischen Gay, Lesbian and Straight Education Network. Über 80 Prozent der befragten Schüler haben mehrfach Schikanen während der Schulzeit ertragen müssen. Schüler, die besonders oft Opfer homophober Sprücheklopfer oder Prügeler wurden, sind der Studie zufolge doppelt so häufig nicht zu einem Studium bereit. Auch sind die Durchschnittsnoten deutlich schlechter. (nb)