Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3712
  • 27. Oktober 2005, noch kein Kommentar

Im neuen Bildband von Modefotograf Greg Thompson zeigen sich Chi Chi LaRue's Pornohengste von ihrer besten Seite.

Von Jan Gebauer

Chi Chi LaRue und ihr Porno-Label Rascal Video haben sich mit knackigen, männlichen Darstellern längst einen festen Platz an der Spitze der amerikanischen Hardcore-Industrie gesichert. Nach zwei äußerst erfolgreichen Bildbänden im Bruno Gmünder Verlag ("Live And Raw", 2004 und "Bolt", 2005) gibt es nun mit "Warning." von Greg Thompson eine überaus luxuriöse Sammlung von Bildern, die mit dem Schmuddelimage der Pornobranche brechen. Glamour, Luxus und unersättliche Lust treten in den geschmackvollen Fotos von Thompson zu Tage. Seine Bilder transportieren die unbändige Männlichkeit der Rascal-Protagonisten und lassen sie in kühl-erotischer Ästhetik erstrahlen. Vor den verschwenderisch imposanten Kulissen räkelt sich die Crème de la Crème der aktuellen amerikanischen Porno-Riege: Johnny Hazzard, Eddie Stone und auch der deutsche Export Jan Fischer. Die Vollprofis wissen, wie man sich richtig in Szene setzt: Ihre Körper sprechen die Sprache des Sex – ohne Kompromisse oder Prüderie. Keine Starlets, sondern echte Vollblut-Stars, die trotz der mondänen Fassade ihre Verdorbenheit niemals ganz verstecken können.

Dennoch bewahren sie sich stets einen letzten Hauch von Geheimnis, die auf den Bildern in Form von Blicken und Gesten oder Accessoires wie einer Sonnenbrille kongenial eingearbeitet wurden. Ob natürlich oder stilisiert, der Modefotograf Greg Endries hat beide Spielarten perfekt drauf. Seine Art, mit Farben zu spielen, das Licht wirken zu lassen und aus seinen Modellen jeden Funken Ausstrahlung herauszuholen, dürfte in der Branche einzigartig sein. Thompsons Arbeiten sind in einer breiten Palette von Magazinen und Publikationen erschienen: "The Advocate", "In Style", "People" oder "Amica". Der in Los Angeles ansässige Fotograf ist seit seinem 16. Lebensjahr von der Arbeit mit der Kamera fasziniert – damals erhielt er von seiner Mutter den ersten Fotoapparat, eine Leica. Mittlerweile bereist er die ganze Welt, um für seine Fotos die richtigen Locations oder Landschaften zu fi nden. Ob Island, Argentinien, Frankreich oder die Galápagos-Inseln – kein Domizil ist vor ihm sicher.

27. Oktober 2005