Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3713
  • 27. Oktober 2005, noch kein Kommentar

Washington Eines der größten amerikanischen Teenager-Idole der 50er Jahre hat sich mit seiner Autobiographie offiziell als schwul geoutet: Tab Hunter. Der heute 74-jährige Schauspieler und Sänger berichtet in seinem Buch "Tab Hunter Confidential: The Making of a Movie Star" erstmals über den Kampf seine Homosexualität vor den Produktionsfirmen und der Presse Hollywoods zu verstecken. Auch seine kurze Beziehung mit Kollege Anthony Perkins ("Psycho") kommt dabei zur Sprache. Hunters Filmkarriere hatte 1950 mit dem Western "The Lawless" begonnen. Danach wurde er von Film-Studios wie Warner als blonder Sunnyboy verkauft, der vor allen Dingen seinen gestählten Körper und sein strahlendes Lächeln in die Kamera halten durfte. Auf dem Höhepunkt seiner Popularität gelang Hunter als Sänger mit der Schnulze "Young Love" (1957) eine Nummer eins in den USA. Sein größter Erfolg im Kino war das Musical "Damn Yankees" (1958). Nach einigen erfolglosen Jahren holte Regisseur John Waters Hunter für den Kultfilm "Polyester" vor die Kamera und ermöglichte dem ehemaligen Teen-Idol ein Comeback. 1985 drehte er an der Seite von Travestie-Ikone Divine die Westernkomödie "Lust In The Dust". Derzeit ist Hunter Moderator einer Pferde-Show namens "Hollywood On Horses" auf dem US-Kabel-Sender "HorseTV". (jg)