Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3717
  • 27. Oktober 2005, noch kein Kommentar

Während das Fest der Geister und Monster kurz vor der Türe steht, veröffentlicht die (fast) gleichnamige Band den Soundtrack dazu.

Von Jan Gebauer

Bald dürfen wir uns wieder gruseln: Nein, nicht weil der 11. November und somit die Karnevalssaison vor der Türe steht, sondern weil am 31. Oktober wieder einige dem Fest der Gespenster und Monster frönen. Halloween wurde vor ein paar Jahren einfach von den Deutschen annektiert und vor allen Dingen vom Einzelhandel und diversen Kneipen kräftig vermarktet. Während manche Menschen sicher nicht noch einer gruselige Maske zum Verkleiden brauchen, fehlt ihnen aber unter Umständen der richtige Soundtrack zur Party. Helloween, die leicht gealterten Heavy-Metal-Dinosaurier Deutschlands, haben mit "Keeper Of The Seven Keys – The Legacy" gleich ein Doppel-Album parat. Darauf enthalten 80 Minuten deftiger Rock der härteren Gangart.

Schon am Anfang brummelt eine bedeutungsschwangere Stimme mysteriöse Weisen aus einer anderen Welt. Dämonen und böse Hexer spuken aus den Lautsprechern – bevor es dann so richtig ans Eingemachte geht. Wagner meets Rammstein meets Horrorfilm: Bei "The Invisible Man" fliegen einem die Gitarren nur so um die Ohren. Auch "Mrs. God" haut ordentlich rein – trotzdem kommt die Melodie nie zu kurz. Damit knüpfen Andi Deris (Gesang), Michael Weikath (Gitarre), Markus Großkopf (Bass), Sascha Gerstner (Gitarre) und Neuzugang Dani Löble (Schlagzeug, Ex-Rawhead-Rexx) nahtlos an ihre großen Erfolge in den Jahren 1987 und 1988 an. Die Gitarrenarbeit ist geradlinig wie einst und wird kompromisslos ausgespielt. Dazu krakeelt Deris inbrünstig, als wenn sämtliche Dämonen persönlich hinter ihm her wären. Wenn das nicht der perfekte Soundtrack zu Halloween ist!

Fazit: Für Freunde härterer Rock-Kost. Aber nicht das Headbangen vergessen!

Anspieltipps: "Light The Universe", "The King For A 1000 Years", "Mrs. God", "Occassion Avenue"

27. Oktober 2005