Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3742

New York Der US-amerikanische Homo-TV-Sender Logo expandiert ins Ausland. Bereits ab 4. November steht der Sender des Viacom-Konzerns (MTV, Paramount) als Pay-per-View-Kanal in Mexiko zur Verfügung, zwei Wochen später sendet Logo auch in Brasilien. Man sei international mit vielen Netzbetreibern "im Gespräch" über eine Verbreitung des Senders, so Viacom. Da Logo in Brasilien und Mexiko über die Sky-Plattform von Robert Murdoch vertrieben wird, rechnen TV-Fans mit einem ersten Einstieg von Logo in den europäischen Markt in Italien und Großbritannien. (nb)



#1 Adrian AhlhausAnonym
  • 02.11.2005, 17:20h
  • Schwule als Kunden. Da kann man Fragen haben. - Allerdings, die Existenz eines solchen Senders bedeutet auch, das das Selbstverständnis für die eigenen Bedürfnisse durch öffentlich sichtbar Angebote wachsen kann. Es kann eine breitere Wahrnehmung schwuler Wirklichkeiten vermittelt werden. Und dies selbst dann, wenn der Informationsgehalt sich nur auf Unterhaltungsendungen beziehen sollte. Solange es im Umfeld von Schwulen mehrere unterschiedliche Angebote zu Information und Unterhaltung gibt, sehe ich keine Ghettosierung in "Wir" und "Die".
  • Antworten » | Direktlink »
#2 AngelpowerAnonym
  • 03.11.2005, 15:10h
  • Ein solcher Sender in der breiten Streuung des schwulen Spektrums kann nur eine Bereicherung unsees Selbst sein. Mal sehen wann wir ansatzweiese, etwas ähnliches bekommen!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 yibahAnonym
  • 05.11.2005, 11:19h
  • Schwule als wirtschaftliche Weihnachtsgänse. Und die Szene freut sich noch, dass sie ausgenommen wird. Ja, so haben wir uns Emanzipation vorgestellt.

    Von allen "Minderheiten" sind Schwule scheinbar die dümmste.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 antosAnonym
  • 06.11.2005, 14:47h
  • Ja @yibah, da kann man dir nur zuprosten! So ist es doch! Ist es nicht so!?

    Jawoll, uns schwuler Masse, namentlich den von dir benannten Teilmassen Gänse und Szene, deren betrübliches Schicksal es zu sein scheint, in einer schrecklich materialistisch-ausnehmerischen Welt [Verschwörung vielleicht? Drahtzieher bekannt?] verblendet umher zu plätschern, fehlt offensichtlich der Sinn für echte Emanzipation sowie Finger für die Fernbedienung [Gänse, kein Wunder!]. Vielleicht, lieber yibah, fehlt uns ja überhaupt ein kluger Vormund, der uns dümmste der Gänsefüßchen-Minderheiten mal an Hand und Flügel nimmt, uns die Augen öffnet und unser Bewußtsein auf die rechte Spur bringt?

    Nein @yibah, Du hast deine kritische Einlassung sicher etwas anders gemeint.

    Muss ich mal also selbst fragen: Wie kommt es, dass mir dein mit dem hehren Begriff der Emanzipation geschmückter Kommentar selbst durch und durch anti-emanzipatorisch erscheint?
  • Antworten » | Direktlink »
#5 AngelpowerAnonym
  • 06.11.2005, 23:02h
  • @Dummheit schützt vor Strafe nicht und wer sich durche ienne Sender ausnahmen läßt ist selber schuld. Das scheint ja bei Yibah zu sein, aber es gibt siche auch Menschen die nicht auf werbung und so reinfallen! Auch wenn er die anderen für so dumm hält, wie er scheinbar ist!
  • Antworten » | Direktlink »